Flickenteppich nach Breitbandausbau

Eschener Weg bekommt neue Asphaltdecke

+
Der Eschener Weg soll eine neue Decke bekommen.

Plettenberg - Der Eschener Weg, in dem für den Breitbandausbau viele Aufbrüche gemacht wurden, soll eine neue Asphaltdecke bekommen.

Für Kopfschütteln sorgt bei manchen Plettenbergern der neuerliche Flickenteppich, der im Bereich der Eschener Straße entstanden ist. Dabei handelt es sich um Aufbrüche für den Breitbandausbau und die Hausanschlüsse der Telekom.

Nach der Fertigstellung der Anliegerstraße entschloss sich die Telekom zum Breitbandausbau in diesem Bereich. Beim Straßenausbau wurde ein Leerrohr mitverlegt, das die Telekom für die Längsverlegung des Breitbandkabels nutzte. Aufgebrochen werden mussten aber die Anschlüsse vom Leerrohr zu den Häusern.

Da die Haltbarkeit der mit Anliegerbeiträgen finanzierte Straße darunter leidet, erläuterte Nick Skrypek in der Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses, wie man nun verfahren will. So bekommt der Eschener Weg nach Abschluss der Arbeiten der Telekom eine komplett neue Decke. Die Vereinbarung darüber wurde laut Bauamtsleiter Sebastian Jülich bereits im letzten Jahr geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare