1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Genusserlebnis für Jung und Alt: Großer Andrang bei Streetfood-Festival Cheat Day

Erstellt:

Von: Ailan Na-Schlütter

Kommentare

Gut gefüllt war am Wochenende der Platz unter dem Stephansdachstuhl: Viele Plettenberger strömten zum Alten Markt, um die Leckereien beimStreetfood-Festival „Cheat Day“ zu probieren.
Gut gefüllt war am Wochenende der Platz unter dem Stephansdachstuhl: Viele Plettenberger strömten zum Alten Markt, um die Leckereien beimStreetfood-Festival „Cheat Day“ zu probieren. © Na-Schlütter

„Endlich ist wieder etwas los“ in Plettenbergs „Wohnzimmer“ unterm Stephansdachstuhl. Das sonnige Wetter ließ die Menschen ohne Unterlass zum Streetfood-Festival „Cheat-Day“ strömen.

Plettenberg – Auch wenn’s noch biestig kalt war, warm eingepackt ließen sich die Menschen in freudiger Stimmung an den langen Tischen und Sitzbänken nieder, standen an Stehtischen zusammen, um sich das reichhaltige Speisenangebot munden zu lassen und in Familien- und Freundesrunde fröhlich und entspannt nette Stunden zu verleben.

Die mobilen Garküchen der Streetfood-Szene präsentierten eine große Auswahl an traditionellen und originellen Speisen, schnell, aber immer frisch zubereitet. Das war mehr als die Bekämpfung des profanen Hungergefühls. Die anregenden Düfte ließen das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Die einladende Atmosphäre unter dem Dachstuhl, von dem Eventwerk-Chef Marc Fox sich schwer begeistert zeigte im Gespräch mit Sylvia Eick von der Kultour GmbH „da haben sie ja etwas Einmaliges als Veranstaltungsort“, ließ tagsüber unter anderem viele junge Familien und Ausflügler verweilen.

Eick dazu: „Es war sehr entspannt. Jung und Alt genossen Angebot und Atmosphäre und es gab überhaupt keinen Ärger.“ Mit ihren Mitarbeitern zeigte sich Eick am Alten Markt zugegen, informierte im W9 zum Stadtjubiläum und zum eigenen Angebot.

Bis zum Ende um 22 Uhr herrschte ein reges Kommen und Gehen am Alten Markt. Nach langer Abstinenz war es einfach eine perfekt Kulisse für Gespräche, Ess- und Hörgenuss. Denn auch die musikalische Untermalung des Events kam nicht zu kurz.

Das Duo Stefan und Stephan unterhielt mit Gesang und Akustikgitarre/Keyboard von einer kleinen, aber fein zum Wohnzimmer dekorierten Bühne. Eventwerk-Fazit am Sonntag: „Wir sind sehr zufrieden und würden gerne wiederkommen.“

Auch interessant

Kommentare