Tunnel erst seit wenigen Tagen frei

Das riecht nach Ärger: Der Hestenbergtunnel wird erneut gesperrt

Der Hestenbergtunnel wird am kommenden Wochenende gesperrt.
+
Der Hestenbergtunnel wird am kommenden Wochenende gesperrt.

Seite Ende Juli war der Hestenbergtunnel in Plettenberg bereits mehrmals voll gesperrt. Und nun steht die nächste Sperrung an.

Plettenberg - Die letzte Sperrung ist nur ein paar Tage her, da kündigt Straßen.NRW an, dass der Hestenbergtunnel von Samstag, 18. September, 7 Uhr, bis Sonntagmorgen, 19. September, 3 Uhr erneut nicht befahrbar sein wird. Grund sind die turnusmäßigen Wartungsarbeiten.

„Dabei werden die sicherheitstechnischen Anlagen und die Betriebselektrik des Tunnels geprüft“, schildert Pressesprecherin Julia Ollertz. Sie ergänzt: „Die Wartungstermine werden bereits ein Jahr im Voraus festgelegt, weshalb eine Verschiebung auf den Sperrzeitraum in der vergangenen Woche nicht möglich war.“

Im Gegensatz zu den lange im Voraus geplanten turnusmäßigen Wartungsarbeiten waren die Sperrungen der letzten zwei Monate außerplanmäßig. Erst mussten nach dem Juli-Unwetter das verunreinigte Löschwasserbecken saubergemacht werden. Dann ließen sich die Pumpen nicht wieder in Betrieb nehmen, sodass eine Sperrung auf unbestimmte Zeit erfolgte; diese dauerte aber zum Glück nur eine Woche. Mitte August gab es dann eine weitere Sperrung, diesmal wegen Reinigungs- und Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn.

Doch damit nicht genug. Anfang September wurden Schäden an den Fahrbahnübergängen an der dem Tunnel vorgelagerten Brücke festgestellt. Die Folge: Erneut eine Sperrung auf unbestimmte Zeit, wenn auch zunächst nur halbseitig. In dieser Zeit ereignete sich im Tunnel auch ein Motorradunfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare