Feuerwehr

Brand am Gebäude in Plettenberg: Nachbarn verhindern Schlimmeres

+
Mülltonnenbrand in Pasel.

(Update 12.47) Aufmerksame Nachbarn haben in Plettenberg womöglich durch ihr rasches Eingreifen Schlimmeres verhindert und noch vor Eintreffen der Feuerwehr einen Brand gelöscht.

Plettenberg - Um 11.46 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache und der Löschgruppe Eiringhausen in die Straße Am Steimel in Pasel alarmiert. "Brand am Gebäude" lautete das Stichwort. Dort hatten zwei Mülltonnen vor einem Haus angefangen zu brennen. Die hochschlagenden Flammen griffen auch auf den Fensterrahmen des Gebäudes über.

Bild

Offenbar hatte der 49-jährige Hausbesitzer unterschätzt, wie heiß Asche vom Vortag noch sein kann. Er hatte am Samstag seine Feuertonne benutzt und war davon ausgegangen, dass die Asche komplett erkaltet war. Sonst hätte er sie wohl kaum etwa eine Stunde vor Ausbruch des Brandes in die Restmülltonne - mit der bekannten Aufschrift "Keine heiße Asche einfüllen" - getan. So ging er zurück ins Haus und ahnte nicht, dass in der Asche noch genug Glut vorhanden war, um seine Mülltonne in Flammen aufgehen zu lassen.

Nicht nur die Restmülltonne fing an zu brennen, die Flammen ergriffen auch die danebenstehende Gelbe Tonne und breiteten sich weiter aus. Die sehr hoch schlagenden Flammen beschädigten die Hauswand und den Fensterrahmen.

Aufmerksame Nachbarn hatten den Brand aber entdeckt und reagierten blitzschnell. Sie schellten beim den Hausbesitzer, weil es an seinem Haus brannte, und gingen  zudem mit Pulverlöschern selbst gegen die Flammen vor, sodass diese bei Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht waren.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, an dem Haus entstand aber erheblicher Sachschaden.

Parallel wurden die Einsatzkräfte auch in die Papenkuhle  gerufen. Dort hatte die Brandmeldeanlage in der Flüchtlingsunterkunft ausgelöst, nach Auskunft der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle vermutlich durch Essen auf Herd. Der dortige Einsatz ist ebenfalls beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare