1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

„Appellieren an die Vernunft“: Ostern wird mit Maske gefeiert

Erstellt:

Von: Johannes Opfermann

Kommentare

Maskenpflicht im Gottesdienst: Aufgrund weiterhin hoher Inzidenzen wird auch zu Ostern die Sicherheitsmaßnahme in den Plettenberger Kirchen bestehen bleiben. 	(Archivfoto)
Maskenpflicht im Gottesdienst: Aufgrund weiterhin hoher Inzidenzen wird auch zu Ostern die Sicherheitsmaßnahme in den Plettenberger Kirchen bestehen bleiben. (Archivfoto) © Wiechowski

Auch wenn inzwischen viele Beschränkungen weggefallen sind, begleitet das Thema Corona auch das diesjährige Osterfest. An bewährten Vorsichtsmaßnahmen wollen die Gemeinden deswegen festhalten, aber auch Traditionen wieder aufnehmen, die in den vergangenen Jahren wegen der Pandemie pausieren mussten.

Plettenberg – Wir haben in mehreren Gemeinden in Plettenberg nachgefragt, was sie für das Osterwochenende geplant haben.

Evangelische Gemeinde Plettenberg

Die Evangelische Kirchengemeinde Plettenberg wird den Empfehlungen der Landeskirche folgen und keine 3G-Kontrollen durchführen. „Wir bitten aber, die Maskenpflicht weiter zu berücksichtigen, solange die Inzidenzen so hoch sind“, sagt Pfarrer Dietmar Auner. „Wir appellieren an die Vernunft der Menschen, Rücksicht aufeinander zu nehmen.“ Das sei bei den Gemeindegliedern aber ohnehin immer der Fall gewesen, die großes Verständnis für die Maßnahmen hätten. Auch die AHA-Regeln sollten weiter beachtet werden. Die Gottesdienstbesucher würden darum gebeten, etwas Abstand zum nächsten Haushalt zu halten. Die Kirchen gäben dies räumlich in der Regel auch her, so Auner. Das gilt auch an Ostern.

„Es werden in allen Gottesdienststellen Gottesdienste stattfinden“, kündigt er an. Los geht es an Gründonnerstag um 18 Uhr mit einem Tischabendmahl im Gemeindezentrum. Der Karfreitag-Gottesdienst wird um 9.30 Uhr in der Christuskirche gefeiert. Zur gleichen Uhrzeit finden dort auch am Ostersonntag und -montag die Ostergottesdienste statt. Weitere gibt es am Ostersonntag um 9.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche sowie um 11 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche und der Erlöserkirche.

„Was in diesem Jahr besonders ist, ist der Ostergarten in der Christuskirche“, so Aunar. Mit Figuren werden dort sechs Szenen des Kreuzwegs dargestellt.

Evangelische Gemeinde Eiringhausen

„Wir werden wie vor Corona an Gründonnerstag, Karfreitag sowie Ostersonntag und -montag feiern“, sagt Pfarrer Uwe Brühl von der Evangelischen Kirchengemeinde Eiringhausen. Eins freut ihn dabei ganz besonders: „Es gehört auch wieder ein Krabbelgottesdienst mit Taufen dazu. In den letzten Jahren konnte das nicht stattfinden, jetzt machen wir es wieder und es gibt auch schon Taufanfragen.“

Der Auftakt ist an Gründonnerstag um 10 Uhr im Altenzentrum St. Josef, um 19 Uhr folgt dann ein weiterer Gottesdienst in der Johanniskirche. Dort werden auch an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag jeweils um 10 Uhr Gottesdienste gefeiert. Hinzukommt an Ostersonntag noch der Krabbelgottesdienst, der bereits um 9.15 Uhr stattfindet.

„Wir gehen natürlich mit aller Vorsicht vor“, sagt Brühl. Das gilt insbesondere für den Gemeindegesang, bei dem weiterhin eine Maske getragen werden solle. Eine offizielle 3G-Regelung gibt es nicht, allerdings seien die allermeisten Gottesdienstbesucher ohnehin 3G oder 2G.

Katholische Gemeinde St. Laurentius

„Die Gottesdienste finden nicht mit 3G oder 2G statt – wir haben da keine Vorgabe“, sagt Thomas Bartz, Pfarrbeauftragter der Gemeinde St. Laurentius Plettenberg-Herscheid. Es ist allerdings eine vorherige Anmeldung erforderlich, die telefonisch, im Pfarrbüro oder online möglich ist. Für die Kar- und Ostergottesdienste ist dies bis Gründonnerstag um 15 Uhr möglich. Die Anzahl der Plätze in den Kirchen ist begrenzt auf 80 Plätze in St. Laurentius und 60 in St. Johann Baptist. „Wir behalten die Maskenpflicht und anderthalb Meter Mindestabstand bei – deswegen die geringe Auslastung“, erklärt Bartz. Man habe sich dagegen entschieden, vor Ostern stärker zu lockern und mehr Menschen in die Kirche zu lassen oder Abstände zu reduzieren. Man wolle erst die Entwicklung der Zahlen abwarten, erklärt Bartz: „Die Infektionszahlen sind immer noch verdammt hoch.“

Unter den genannten Bedingungen fährt die Gemeinde in puncto Gottesdienste aber das volle Programm. Die Gottesdienste an Gründonnerstag werden um 19 Uhr in St. Johann Baptist und um 20 Uhr in St. Laurentius gefeiert. An Karfreitag wird in beiden Kirchen um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie gelesen, in St. Laurentius gibt es zudem um 10 Uhr einen Familienkreuzweg. Die Osternacht wird in beiden Plettenberger Kirchen am Ostersamstag um 21 Uhr begangen. Am Ostersonntag und Ostermontag wird in St. Johann Baptist jeweils um 9.45 Uhr und in St. Laurentius und um 11.15 Uhr die Heilige Messe gefeiert.

Evangelsche Gemeinde Ohle

Auch in Ohle stehen über die Osterfeiertage mehrere Gottesdienste an, wobei die Woche bereits mit einem Gottesdienst an Palmsonntag um 10 Uhr beginnt. An Gründonnerstag wird es dann um 19 Uhr einen Gottesdienst mit Abendmahl in der Ohler Kirche geben. An Karfreitag folgt um 10 Uhr ein weiterer Gottesdienst mit Abendmahl. Wie es in Ohle Tradition ist, werde bis Ostersonntag dann die Kirche ohne Licht bleiben, erklärt Pfarrerin Anju Laddach: „Der Altar wird abgeräumt und wir zünden keine Kerzen an, um die dunkle Atmosphäre zum Karfreitag in Szene zu setzen. An Ostersonntag werden zum Festgottesdienst um 10 Uhr die Kerzen wieder angezündet.“ Für alle Gottesdienste wird darum gebeten, in der Kirche weiterhin eine FFP2-Maske zu tragen und auf Abstände zu achten.

Laddach weist auch auf den Kreuzweg hin, der in diesem Jahr wieder von Palmsonntag bis Ostermontag, also vom 10. bis 18. April, um die Ohler Kirche aufgebaut ist. An sieben Kreuzen ist dort die Ostergeschichte in mehreren Stationen zusammengefasst. An den einzelnen Stationen sind Anregungen für ein Gebet, Besinnung, Stille oder Fürbitten zu finden. Passende Bilder auf jedem Kreuz und die einfach geschriebenen Texte machen den Kreuzweg auch für Kinder ideal, so Laddach.

Landeskirchliche Gemeinschaft Holthausen

Nach langem Hin und Her habe man sich dafür entschieden, zwei Gottesdienste zu machen, erklärt Johannes Westhoff, Gemeinschaftspastor in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Holthausen. An Karfreitag findet um 11 Uhr ein Gottesdienst mit anschließendem Mittagessen statt. An Ostersonntag gibt es zudem um 6 Uhr einen meditativen Frühgottesdienst. „Andere Dinge, die wir uns überlegt hatten, sind leider nicht zustande gekommen, auch wegen Corona“, bedauert Westhoff. „Wir wollten aber nicht alles abblasen.“ Für die Gottesdienste gilt keine 3G-Pflicht mehr, eine Kontrolle am Gemeindehaus-Eingang wird es auch nicht geben. Außerdem entfällt auch die Masken-Pflicht, die Gemeindeleitung gibt jedoch die Empfehlung, während des Aufenthalts im Gemeindehaus weiterhin Masken zu tragen, die Entscheidung bleibt aber jedem selbst überlassen. Für den Gottesdienst an Karfreitag mit Mittagessen werden die Besucher gebeten, sich bis spätestens 10. April bei Familie Lill unter der Telefonnummer 02391 / 148075 anzumelden, damit entsprechend für das gemeinsame Mittagessen geplant werden kann.

Auch interessant

Kommentare