Ehepaar Gennaro macht nach 44 Jahren Schluss

Todesstoß durch Corona: Älteste Pizzeria der Stadt schließt - für immer

+
Die Pizzeria Etna wechselte zu Jahresbeginn den Standort, doch nun werden die Türen für immer geschlossen.

Plettenberg – Wir schreiben das Jahr 1976. Helmut Schmidt bleibt Kanzler, Jimmy Carter wird US-Präsident, in Seveso explodiert eine Chemiefabrik und Niki Lauda hat einen schlimmen Unfall. Das Jahr in Plettenberg verlief weitaus beschaulicher und doch gab es seinerzeit etwas Neues, denn Giovanni und Giacomina Gennaro boten im Weidenhof-Gasthaus Pizza an – damit waren sie die Ersten ihrer Art in Plettenberg.

„Es gab damals nichts Vergleichbares in Plettenberg, Kräuterbutter war auch unbekannt und eine Pizza war etwas sehr Exotisches“, sagt Giuseppe Gennaro, der eine traurige Mitteilung zu machen hat: „Die Pizzeria Etna ist seit Kurzem geschlossen. Für uns alle ist das sehr ungewohnt, nach fast einem halben Jahrhundert.“ Angefangen habe alles im Weidenhof. Damals kannten viele Plettenberger die Pizza noch nicht, was heute undenkbar wäre. „Viele schöne Momente mit Kunden und Freunden haben wir in dieser Zeit erlebt“, erzählt Gennaro wehmütig.

Eigentlich sei ein Generationenwechsel geplant für 2020, aber die Coronakrise habe viele Wendungen und Überraschungen mit sich gebracht. In dieser Zeit sei der Entschluss gereift, die Pizzeria Etna zu schließen. „In diesem Jahr war alles nicht so einfach. Viele Veranstaltungen sind komplett ausgefallen und der Restaurantbetrieb in der Woche lief auch nicht“, sagt Gennaro, dessen Eltern einst als Wirtschaftsflüchtlinge und ohne berufliche Ausbildung von Sizilien nach Plettenberg gekommen waren. 

Nach den ersten Gehversuchen eröffnete man das Restaurant Bella Italia in dem Gebäude, in dem sich heute das Hollywood Boulevard befindet. Was man in Plettenberg sonst nur aus Filmen kennt, geschah genau dort: Weil die Familie kein Schutzgeld zahlen wollte, ging das Restaurant in Flammen auf.

Doch auch davon ließ sich das italienische Ehepaar mit seinen vier Kindern nicht unterkriegen und verkaufte fortan italienische Spezialitäten im Hotel/ Restaurant „Zum Balver Spring“ in der Mammut-Stadt an der Hönne. 

Das Ehepaar Gennaro kam aus Sizilien.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme kehrten die Gennaros Mitte der 90er Jahre zurück nach Plettenberg und eröffneten an der Grünestraße 19 die Pizzeria Etna, wo sie über 20 Jahre unzählige Pizzen zubereiteten und an die Bürger verkauften. Zu Jahresbeginn erfolgte ein letzter Wechsel, diesmal war die Strecke kurz, denn die Italiener zogen in die benachbarten Räume an der Brachtstraße 1. 

Doch der Wechsel brachte kein Glück, denn die Coronakrise änderte alles. Und so entschied sich die Familie, die 44 Jahre mit Herzblut die italienische Küche in der heimischen Region nach vorne gebracht hatte, die Pizzeria Etna aufzugeben. „Das war kein leichter Schritt, aber auf Wunsch werden auch weiterhin Saucen und Dressings geliefert und auch der Pizzawagen soll im nächsten Jahr noch nicht eingemottet werden“, sagte Giuseppe Gennaro, der Anfragen per E-Mail an die Adresse g.gennaro@fameonme.de entgegennimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare