Urkunde für Schwanen-Rettung

PETA zeichnet siebenjährigen Even und die Plettenberger Feuerwehr aus

+
Even Stell (Mitte) half der Feuerwehr dabei den Schwan zu retten, wofür beide von der Organisation PETA eine Urkunde erhalten. Maik Holz (li.), Thomas Gritschke (re.) sowie Eik Uebach und David Langenberg (Foto unten) waren am 16. Dezember im Einsatz.

Plettenberg - Die Feuerwehr in Plettenberg wurde jetzt von der Tierrechtsorganisation PETA als „Helden für Tiere“ ausgezeichnet. Grund für die Auszeichnung war die Rettung eines Schwans am 16. Dezember in Hilfringhausen. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte von dem siebenjährigen Even Stell, der ebenfalls eine Urkunde erhält.

Die Feuerwehr war ausgerückt, um den Schwan, der so entkräftet war, dass er nicht mehr fliegen konnte, zu bergen. Anwohner, die das Tier auf einem abgeernteten Maisfeld in Hilfringhausen gefunden hatten, hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Nachdem der Schwan eingefangen werden konnte, wurde er in der Tierarztpraxis Zöllner behandelt. Nach zwei Tagen konnte Dr. Martin Zöllner den mittlerweile wieder gestärkten Schwan zurück nach Teindeln bringen, wo das Tier in der Lenne davon schwamm, zurück in die Natur.

Für ihr Engagement bei der Schwanen-Rettung erhalten Even und die Feuerwehr nun eine Urkunde von der Organisation. „Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Durch die Rettungsaktion konnte der geschwächte Schwan eingefangen und aufgepäppelt werden. Wahrscheinlich haben die Einsatzkräfte und ihre Helfer dem Tier das Leben gerettet“, führt sie weiter aus.

Eik Uebach und David Langenberg mit dem stark geschwächten Schwan am 16. Dezember.

Die Feuerwehr freut sich über die Auszeichnung, zählt die Tierrettung jedoch auch zu einer ihrer Aufgaben. Normalerweise handelt es sich dabei allerdings häufiger um Katzen, Hunde oder im Sommer mal um eine Ringelnatter. Ein Papagei wurde vor gar nicht allzu langer Zeit ebenfalls von den Einsatzkräften auf einem Dach gerettet, ein Schwan komme allerdings eher selten vor, sagt Pressesprecher Thomas Gritschke. Er war am Tag der Schwanen-Rettung mit Maik Holz, Eik Uebach und David Langenberg im Einsatz gewesen.

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für ihr besonders tierfreundliches Verhalten aus. Der siebenjährige Even freut sich ebenso wie die Feuerwehr darüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.