Strategische Entscheidung

Paukenschlag per Post: Volksbank in Südwestfalen schließt langjährige Filialen  

+
Symbolbild

Plettenberg/Affeln - Für einen Paukenschlag sorgte am Dienstag die Volksbank in Südwestfalen mit einer Postsendung an die Kunden. Darin beschreiben Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes und Privatkundenleiter Stefan Ohrmann den "immerwährenden Wandel unserer Umwelt und die damit verbundene Anpassungsnotwendigkeit."

Wenig später kommt man auf den Punkt und teilt den Kunden mit, dass die Filiale im Eiringhausen am 29. Juli schließen wird und mit der Filiale in Plettenberg zusammengelegt wird. 

Der Geldautomat bleibt, doch die Beraterin ist dann in der Filiale Am Lindengraben zu finden. Noch schmerzlicher ist die Schließung der Filiale ebenfalls zum 29. Juli in Affeln, denn dort hatte die Volksbank im heimischen Raum ihre Keimzelle und blickt in Affeln auf eine sehr lange Tradition zurück. 

Dort verweist man die Kunden an die Filiale in Neuenrade. Karl-Michael Dommes begründet die Filialschließungen mit dem geänderten Kundenverhalten (acht Prozent weniger Kundenbesuche), dem niedrigen Zinsniveau und neuer technischer Innovationen, die zu der strategischen Entscheidung geführt hätten. Was der Vorstand konkret zu den in ganz Südwestfalen geplanten Filialschließungen sagt, berichteten wir in Kürze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare