Drei Tage Ausnahmezustand in Plettenberg

P-Weg in Plettenberg: Das Programm im Überblick

+

Plettenberg - Wenn ganz Plettenberg auf den Beinen ist, tausende Menschen sich entweder zu Fuß oder mit dem Rad auf den Weg durch die wunderschönen Wälder machen, dann ist es Zeit für die Sportveranstaltung schlechthin in der Vier-Täler-Stadt: Herzlich willkommen zum P-Weg! Wir haben die wichtigsten Infos noch einmal zusammengefasst. Das steht bevor:

An diesem Wochenende kann man sie wieder alle erleben: Die hochmotivierten Leistungssportler, die ihren Ultrabikemarathon über 93 Kilometer in neuer Bestzeit absolvieren möchten; jene, die sich nach monatelangem Training endlich auf die Marathonlaufstrecke wagen; und vor allem aber jene, für die es nur ein Ziel gibt: ankommen und Spaß haben. Sie saugen begeistert die Stimmung an der Strecke auf, sind mit Arbeits- oder Vereinskollegen unterwegs und erreichen den Alten Markt mit einem Strahlen im Gesicht. 

Drei Tage lang befindet sich die Vier-Täler-Stadt im Ausnahmezustand, und jedes Jahr ist aufs Neue festzustellen, wie viel Herzblut und Engagement die zahlreichen Helferinnen und Helfer in die Vorzeigeveranstaltung in Plettenberg stecken. 

Bei Michael Schröder, der seit der Geburtsstunde des P-Wegs im Jahr 2004 dabei ist, Andreas Voit und Kay Hömberg laufen alle Fäden zusammen. Mittlerweile ist bei ihnen eine gewisse Routine in der Organisation eingekehrt, nichtsdestotrotz will jedes Jahr organisiert sein, wo welche Helfer positioniert werden oder wer die Finisher-T-Shirts ausgibt... 

Kidsrace und Fun-Night-Run am Freitag

Auch die Weiterentwicklung der Technik muss jedes Mal im Auge behalten werden, um stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. 1.000 Läufer am Samstag und 1.000 Biker am Sonntag bilden den sportlichen Rahmen für das Marathon-Wochenende, dazu hat sich seit einigen Jahren das „Kids Race“ und der „Fun-NightRun“ zum Auftakt am Freitag etabliert. 

Beim „Kids Race“ sind alle Plettenberger Grundschüler eingeladen, an kurzen Rad- oder Laufstrecken teilzunehmen. Im Anschluss geht es für die Jugendlichen beim „FunNight-Run“ an den Start. In der einbrechenden Dunkelheit sind sie meist mit Stirnlampen ausgerüstet und drehen ihre Runden durch die Innenstadt. 

Der Start der Läufer, Walker und Wanderer am Samstag sowie der Start der Biker am Sonntag erfolgt jeweils an der Grünestraße, der Zieleinlauf befindet sich am Alten Markt. 

Hier kann man die Sportler anfeuern

Für Besucher gibt es einige prägnante Punkte, um die Sportler anzufeuern. Dazu gehört sicherlich an beiden Tagen die MJ-Brücke, die seit dem vergangenen Jahr an der Waterkant aufgebaut wird. 

Am Samstag herrscht immer eine eindrucksvolle Stimmung am Seniorenzentrum St. Josef, dessen Garten die Sportler durchqueren. Besonders laut werden die Sportler auch auf dem quälend langen Anstieg nach Landemert angefeuert. Am Sonntag lohnt sich der Besuch am ersten knackigen Anstieg zum Tanneneck oder am Wanderparkplatz Schlot.

Das Programm

Freitag, 7. September 

18.15 Uhr: „Kids Race“ für örtliche Grundschulen 

20.30 Uhr: „Fun-Night-Run“ Siegerehrungen nach dem Zieleinlauf#

Samstag, 8. September 

7.00 Uhr: Start Ultraläufer 

8.30 Uhr: Start Marathonläufer, -walker und -wanderer 

10.30 Uhr: Start Halbmarathonläufer und -walker 

10.00 Uhr: Beginn Rahmenprogramm, unter anderem mit Kinderaktionen in der Innenstadt 

13.30 Uhr: Beginn Siegerehrungen Gesamtwertung 20.00 Uhr: Siegerehrungen der Stadtmeister am Alten Markt

Sonntag, 9. September 

9.00 Uhr: Start Mountainbiker, 93 und 74 km 

10.00 Uhr: Start Mountainbiker, 45 km

Achtung, diese Straßen sind gesperrt

Wanderer, Walker, Läufer und Mountainbiker aus der gesamten Region werden an diesem Wochenende am P-Weg teilnehmen, weshalb Besucher und Anwohner zahlreiche Sperrungen hinnehmen müssen. 

Insbesondere am Sonntag, wenn die Radfahrer auf die Strecke gehen, ist dabei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. 

Die Veranstalter bitten um Verständnis. Sie hoffen darauf, dass möglichst viele Zuschauer an der Strecke stehen und die Aktiven anfeuern. Ansonsten gilt: die gesperrten Bereiche meiden oder weiträumig umfahren. 

Angesichts der Streckenführung empfiehlt es sich den Zuschauern, die Allendorfer Höhe, wo Radler und Läufer die Straße kreuzen, zu meiden. Am Freitag werden die Absperrungen für das Kids-Race aufgebaut. Ab 15 Uhr sind der Lindengraben, der Umlauf, die Zimmerstraße und die Offenbornstraße umgittert und nicht mehr befahrbar. 

Am Samstag besteht die Absperrung der Innenstadt weiterhin. Zusätzlich werden die Straßenquerungen im Bereich der Strecke durch Polizei und Feuerwehr gesichert. 

Darüber hinaus gibt es am Sonntag – zusätzlich zur derzeit baustellenbedingten Sperrung der L 697 – drei Vollsperrungen: L 619 (Plettenberg – Sundern) im Bereich des Wanderparkplatzes Schlot von 9 Uhr bis etwa 13 Uhr B 236 (Plettenberg – Finnentrop) zwischen Ortsausgang und Zufahrt L 619 von 9 Uhr bis etwa 13 Uhr K 8 (Plettenberg – Werdohl) im Bereich Selscheid von 9.30 Uhr bis etwa 14.30 Uhr. 

Zudem ist der Fuß- und Radweg (Lenneroute) bis Hilfringhausen am Samstag von 8 Uhr bis 13 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 14 Uhr nicht nutzbar. Innerhalb Plettenbergs sind alle größeren, nutzbaren Parkplätze durch P-Weg-Schilder ausgewiesen. 

Die Teilnehmer werden zudem dringend gebeten, auf den „Knopf im Ohr“ mit der Lieblingsmusik zu verzichten, weil das nicht selten zu gefährlichen Situationen führe. Weitere Informationen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare