Ostern werden sie gebraucht - Tannenbaumsammlung

+
Der CVJM Eiringhausen traf sich traditionell zu einer Frühstückspause in Böddinghausen.

Plettenberg - Es ist noch gar nicht so lange her, da stand der Weihnachtsbaum mit Kerzen und Baumschmuck im Wohnzimmer, verbreitete einen angenehmen Duft und brachte Weihnachtsstimmung. Doch der vor kurzem noch so schöne Nadelbaum hat ausgedient. Wohin nun mit ihm? Da waren am Samstag die Bewohner mancher Ortsteile Plettenbergs gut dran. Sie konnten ihre Bäume vor die Tür stellen und sich darauf verlassen, dass sie abgeholt werden.

In Bremcke beim Bürgerhaus fanden sich am Samstag um 10 Uhr zehn junge Männer und eine junge Dame ein, um im Dorf die Relikte des vergangenen Weihnachtsfestes für das Osterfeuer einzusammeln. Hannah Krupski hatte keine Probleme, sich in der Männerwelt zu behaupten und packte kräftig mit an.

In Bremcke trafen sich zehn Männer und eine junge Frau, um die Weihnachtsbäume im Dorf einzusammeln.

Ein Dorf weiter, in Holthausen, folgten zur gleichen Zeit drei Damen und neun Herren der langjährigen Tradition, sich bei der Tischlerei von Volker Crummenerl an der Dorfstraße zu treffen, um anschließend die Straßen Holthausens nach den Weihnachtsbäumen abzusuchen. Bei dem nasskalten Wetter keine besonders schöne Aufgabe, doch wie heißt es so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur eine unangepasste Kleidung. Also: Augen auf (wegen der Bäume und nicht zu) und durch.

Die Hechmecker Osterfeuergemeinschaft brachte die Bäume zum Osterfeuerplatz.

Der CVJM Eiringhausen sammelte auf acht Touren bereits ab 9 Uhr die Bereiche Eiringhausen, Böddinghausen, Papenkuhle, Kersmecke und Eschen ab. Da durfte auch die Pause für alle 35 Helfer (20 Erwachsene und 15 Kinder) nicht fehlen. Wie jedes Jahr traf sich die Gruppe zu einem gemütlichen Frühstück mit Marmeladenbrötchen und wärmenden Getränken bei der Familie Langenberg/Büsing in Böddinghausen. Auf dem Busbahnhof am Gymnasium, dem Haus der gastgebenden Familie gegenüber, fand sich viel Platz für die Privatfahrzeuge, zwei Lkw und einen Lieferwagen, mit denen die Gruppen unterwegs waren. „Wir sind sehr froh, von der Transportfirma Fölker mit zwei Lkw und vom Dachdeckermeisterbetrieb Marc Reinhardt aus Herscheid mit dem Lieferwagen unterstützt zu werden“, sagt Conny Hellmich vom CVJM. Gerne gaben die vom Baum befreiten Anwohner dem CVJM eine Spende mit auf den Weg. „Das Geld geht wie jedes Jahr an den CVJM-Weltdienst für Hilfsprojekte in Sierra Leone, währen die Weihnachtsbäume den Hechmecker Helfern der dortigen Osterfeuergemeinschaft gebracht werden“, erklärt Conny Hellmich.

Die Holthauser Sammler waren ebenfalls am Samstag unterwegs.

Und da schließt sich der Kreis wieder, denn gegen 14.00 Uhr waren die Hechmecker Sammler mit ihren Bäumen aus dem Stadtgebiet und der Sundhelle an der Wiese oberhalb des Dorfes, wo dieses Jahr wieder das Osterfeuer brennen wird, angelangt. Rund 20 Helfer waren durchnässt, aber froh über das Geleistete. Da schmeckt auch noch eine leckere Gerstenkaltschale.

Die in Bremcke, in Holthausen und der Hechmecke eingesammelten Gelder werden bei den jeweiligen Osterfeuern in diesem Jahr gut angelegt sein, wenn die Dorfbewohner wieder ein herrlich brennender Berg an fachgerecht geschichteten Tannen erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare