NN-Theater heute in der Schützenhalle

+
Direkt nachdem die Entscheidung gefallen war, dass das Theater nicht am Alten Markt stattfinden wird, wurden die Stühle weg geräumt. 

Plettenberg - Zum ersten Mal nach vielen Jahren findet das NN-Theater heute Abend wetterbedingt nicht unter dem Stephansdachstuhl, sondern in der Schützenhalle statt. Gezeigt wird "20000 Meilen unter dem Meer - Der Sturm". 

"Wenn es nur regnen würde, könnte das NN-Theater auch wie gewohnt unter dem Stephansdachstuhl stattfinden. Bei dem Sturm sind jedoch die Stühle ineinander gedonnert und teilweise ist etwas weggeflogen", erklärte Kulturamtsleiterin Barbara Benner am Nachmittag, warum man sich für die Schützenhalle entschieden habe.

So habe es keinen Zweck, das Stück unter freiem Himmel aufzuführen. Und auch die Schauspieler waren dieser Meinung. "Das ist zu gefährlich, wenn es nachher noch einmal stürmen sollte", sagten sie. 

Der Bauhof räumte direkt nachdem die Entscheidung gefallen war die Stühle am Alten Markt weg und das Theater baute seine Kulissen in der Schützenhalle auf. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare