Action-Markt: Mietvertrag vor zwei Wochen unterschrieben

+
Der Upim-Markt schließt am 27. April und eröffnet im Anfang Mai als Miller & Monroe-Markt.

Plettenberg - Auf drei Neueröffnungen können sich die Plettenberger in diesem Jahr freuen. Dabei spielen die Niederländer eine bedeutende Rolle, denn gleich zwei große Ketten aus dem Land der Windmühlen eröffnen bald in Plettenberg.

Anfang Mai wird die niederländische Modekette „Miller & Monroe“ im P-Center eröffnen. Im Upim-Markt läuft noch bis zum 27. April der Räumungsverkauf. Danach wird der Laden voraussichtlich eine Woche geschlossen und Anfang Mai als „Miller & Monroe“ neu eröffnen. Die Upim-Mitarbeiter werden alle übernommen. Angeboten werden dort neben Mode auch Mode-Accessoires, Lifestyle-Produkte und modische Wohnartikel, wie zum Beispiel Kleinmöbel und Teppiche. 

Im August – so ist derzeit die Planung – eröffnet dann der Modepark Röther auf einer Fläche von 6 000 Quadratmetern im ehemaligen Real am Maiplatz. Nur wenige Wochen später sollen dann neben dem Toom-Getränkemarkt im Bereich Alte Ziegelei die rund sechswöchigen Umbauarbeiten für die Neueröffnung des Action-Marktes erfolgen.

 Bislang gab es zwar bereits ein verbindliches Interesse der Niederländer an der Fläche, doch der Mietvertrag ist nach den Angaben von Immobilienbesitzer Philipp Tecklenburg erst seit zwei Wochen unter Dach und Fach. Dennoch habe der Konzern eine Rücktrittsklausel, falls die baurechtliche Genehmigung nicht bis spätestens Oktober 2018 vorliege. „Klappt es bis dahin nicht, wird man sich nach einem anderen Standort umsehen“, betonte Tecklenburg, der sich aber zuversichtlich zeigte, dass die Genehmigung bis dahin vorliegt. 

Dies bestätigte auch Bürgermeister Ulrich Schulte im Gespräch mit unserer Zeitung. Nach seinem Kenntnisstand sei die notwendige Bebauungsplanänderung auf einem guten Weg und könne möglicherweise noch in der Ratssitzung vor den Sommerferien zum Abschluss gebracht werden. Falls dies gelingt, soll die exakt 799 Quadratmeter große Ladenfläche mit gut 200 Quadratmeter Lagerfläche umgebaut werden, um spätestens im November und damit passend zum Weihnachtsgeschäft als Action-Markt zu eröffnen. 

Bereits im Sommer soll nach den Worten von Philipp Tecklenburg, dem Geschäftsführer von Tecklenburg Bau in Düsseldorf, der Toom-Getränkemarkt innen und außen auf Vordermann gebracht werden. Neben einem neuen Außenanstrich soll der Getränkemarkt auch innen auf den neuesten Stand gebracht werden. Die Tecklenburg Bau GmbH investiert als neuer Besitzer der Immobilie laut Tecklenburg einen mittleren sechsstelligen Betrag in die Modernisierung des gesamten Gebäudekomplexes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare