Gedanken zum Thema

Wie war das mit den Neujahrsvorsätzen?

+
Ein sehr ambitionierter Neujahrsvorsatz könnte auch sein, beim diesjährigen P-Weg mitzuradeln, oder auch einfach mitzulaufen.  

Plettenberg - Wer hat es noch nicht gemacht – sich gute Vorsätze für die nächsten zwölf Monate am Jahresbeginn zu geloben? Fatal ist es, diese oder diesen wegen der prompt einsetzenden permanenten Beobachtung in Gegenwart der lieben Ehefrau oder des Ehemannes zu äußern.

 Aber überlegen wir mal: Mit dem Rauchen aufhören? Habe ich einen Zeitpunkt genannt, wann ich damit anfangen will? Na also! Abnehmen? Geht sowieso nicht von heute auf morgen. Und außerdem kommen immer die verdammten Wochenenden mit den diversen Treffen und lecker Essen dazwischen. Dazu summieren sich Geburtstage und andere Feierlichkeiten. Na also! Mehr Zeit für die Familie planen. Planen? Kommt sowieso immer was dazwischen. Na also! Sport treiben? Jo! Ich habe es stramm vor. W

enn nur nicht das Sofa so bequem wäre. Ich werde mich aber sofort morgen nach einer Sportmöglichkeit umsehen. Na also! Alternativ ein bisschen mehr Bewegung? Sicher! Zum nächsten Müllabfuhrtermin bringe ich die Mülltonne an die Straße. Na also! Mehr Umweltbewusstsein? Ganz bestimmt. Aber wie? J Weniger Auto fahren? Die Busse kommen nicht, wenn ich sie brauche. J Müll besser trennen? Kommt doch sowieso hinterher auf einen Haufen. J Weniger Strom verbrauchen? Willst Du abends im Dunkeln sitzen? J Weniger Wasser laufen lassen? Die sagen doch immer, das es wichtig ist, dass die Abwasser reichlich fließen müssen, damit die Rohre nicht kaputt gehen. Na also! Weniger naschen? Täte mir bestimmt gut. Hat auch schon für drei Tage geklappt. Na also! 

Bleibt eigentlich noch wenig übrig. Da fällt mir ein: Irgendwo habe ich als guten Vorsatz gelesen, dass man weniger am PC sitzen sollte. Das mache ich jetzt sofort und beende diesen unerquicklichen Beitrag. Na also! Nicht den Mut verlieren, liebe Leser, das Jahr ist schließlich noch jung. Elf Monate, um den inneren Schweinehund zu besiegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare