Nicht nur die Kleinen wollen lesen

Neues Konzept für Sommerleseclub lockt auch ältere Kinder und Teenager

+

Es ist soweit: Der Startschuss für den Sommerleseclub in der Stadtbücherei fällt am Montag. Bei den Vorstellungen der Aktion in den Schulen konnten die Mitarbeiterinnen der Bücherei bereits feststellen: Das neue Konzept, als Team teilzunehmen und nicht mehr nur als Einzelperson, kommt gut an und spricht auch eine andere Zielgruppe an.

Plettenberg - Während der Andrang beim Sommerleseclub in den letzten Jahren in anderen Städten rückläufig war, lief es in Plettenberg trotzdem noch gut. Doch durch das neue Konzept, das für alle teilnehmenden Büchereien entwickelt wurde, ist auch in Plettenberg die Nachfrage gestiegen, scheint es auf den ersten Blick. „Sogar die älteren Kinder, die sonst kein Interesse mehr hatten, wurden dadurch angesprochen, dass man jetzt auch in einem Team teilnehmen kann“, berichtet Brigitta Schulte von der Stadtbücherei den Sponsoren bei einem Treffen am Donnerstag. „Sobald die Teambildung ins Gespräch kam, haben sich gleich Gruppen gebildet“, schildern die Büchereimitarbeiterinnen ihre Beobachtungen.

Nicht nur einzelne sind willkommen

Und auch über die Anmeldung von ganzen Familien freut man sich, denn neu ist auch, dass die Altersbegrenzung aufgehoben wurde und jeder mitmachen kann. Die Teilnahme als Team bringe sofort einen Gesprächsanlass, weil man sich zum einen abspreche, was kann man zusammen lesen, sich aber auf der anderen Seite auch über die Veranstaltungen und Medien unterhalten würde.

Das Digitale habe in diesem Jahr auch einen höheren Stellenwert, berichten Brigitta Schulte und ihre Kollginen. Das äußert sich zum einen darin, dass auch E-Books gelesen werden können, aber auch in den Veranstaltungen. So wird zum Beispiel am Samstag 3. August, „Roboter für Anfänger“ angeboten, wobei „BlueBots“ zusammen mit Schülern der Robotik-AG des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ausprobiert werden.

Ein Stop-Motion-Video-Workshop findet am Mittwoch, 14. August, mit der Medienpädagogin Selma Brand statt und an verschiedenen Terminen werden Team-Foto-Shootings und Foto-Ralleys zu verschiedenen Themen angeboten. Doch auch das klassische Bilderbuchkino gehört zum Programm (27. Juli: Wer hat mich zum Fressen gern?) sowie eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Plettenberger Turnverein mit Spiel, Spaß und Lesen am 6. August von 18 bis 22 Uhr.

Mehr zum Sommerleseclub

Sommerleseclub ab jetzt im Team

Workshop: Jugendliche drehen Filme in Stadtbücherei

Halbzeit beim Sommerleseclub

Zum Abschluss ist wieder eine große Party geplant. Diese findet am Samstag, 7. September, von 14 bis 16 Uhr statt. Da man noch nicht weiß, wie viele mitmachen – in den letzten Jahren waren es rund 200 Kinder – und durch die Innenstadtsanierung, ist noch nicht klar, wo genau diese stattfinden wird. Die Bücherei gibt jedoch rechtzeitig bescheid. 

Wer mehr zum Sommerleseclub wissen möchte, bekommt die Infos in der Stadtbücherei. Dort wird auch ein Kurzfilm zur Aktion gezeigt. Dieser ist auch im Weidenhof-Kino zu sehen und im Internet zu finden.

Die Sponsoren:

Das sind die Sponsoren: das Land NRW über das Kultursekreteriat Gütersloh, die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis, Siessenschmidt GmbH, AquaMagis, Stadtmarketing, Lederwaren Köhler, Buchhandlung Plettendorff, Expert Weyand, Kino Weidenhof, Eis Sagui, 2-Rad Meyer sowie die Notare und Rechtsanwaltskanzleien Schmidt und Dienstühler, Heiko Hillert, Joachim Schade, Brentano und Bernauer-Botorek und Martina Murschewski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare