Auch Shopsortiment wird erweitert

Damit das Auto wieder glänzt: Neuer Tankstellenpächter im MK investiert 100.000 Euro in Waschanlage

Oil-Tankstelle Plettenberg Neuer Pächter Manuel Bücker neue Waschanlage
+
Manuel Bücker ist der neue Tankstellenpächter an der Oil-Tankstelle Plettenberg und freut sich gemeinsam mit Mitarbeiterin Kathrin Heese auf die Veränderungen.

An einer Tankstelle im MK hat es einen Pächterwechsel gegeben. Und für den Neuen war vor allem eines wichtig: eine neue, zeitgemäße Waschanlage.

Plettenberg – Das neue Prunkstück auf dem Gelände der Oil-Tankstelle an der Königstraße in Plettenberg hört auf den Namen Washtec Softcare Primo Plus XL, bietet laut Angebotsbeschreibung unter anderem eine Politur mit Repair-Effekt und war rund 100.000 Euro teuer – die Rede ist von einer neuen Waschanlage, die der neue Tankstellenpächter Manuel Bücker derzeit installieren lässt.

Zum Monatswechsel hat Bücker die Oil-Tankstelle in Plettenberg übernommen und arbeitet seitdem daran, der Anlage eine Frischekur zu verpassen. Im Mittelpunkt stand dabei für den Münsteraner, der bereits eine Oil-Tankstelle in Unna betreibt, die Waschanlage. „Die alte Waschanlage war durch“, sagt er. „Mit altem Material können Sie nicht dauerhaft Ihre Kunden glücklich machen“, begründet er die Investition in eine neue Anlage, die noch etwas größer und breiter als die alte ist.

An weiteren Neuerungen wird derzeit ebenfalls gearbeitet. Ein SB-Waschplatz, zwei Staubsaugerplätze, ein Mattenreiniger werden das Angebot zum Autowaschen auf dem Gelände ergänzen. Darüber hinaus hat Bücker das Sortiment im Shop bereits erweitert. Ein Hingucker ist hier die neue Slush-Eis-Maschine, die Kirmeserinnerungen weckt.

Ursprünglich wollte Manuel Bücker die Oil-Tankstelle an der Königstraße nur sporadisch übernehmen, nachdem ein Nachfolger für den alten Pächter gesucht wurde. „Aber als ich die Station gesehen habe, habe ich gesagt: Die behalte ich“, erklärt Bücker, der von der Lage und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sofort überzeugt gewesen sei. Ein Teil der Mitarbeiter hat er übernommen, weitere Aushilfen werden angesichts erweiterter Öffnungszeiten gerade für die Abendstunden noch gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare