Panorama-Liege bietet bald Blick über ganz Plettenberg

+
Diese Bänke und Liegen werden derzeit am Wanderparkplatz Tanneneck in Plettenberg installiert.

Plettenberg – Das Wetter war wenig einladend, als damit begonnen wurde, den Wanderparkplatz an der Sehnsuchtsbirke aufzuwerten. Beauftragt wurde mit den Arbeiten die Firma Brauner aus Lüdenscheid, die zunächst die alte Sitzgruppe unter den Bäumen neben dem Hochbehälter entfernte, eher der Untergrund begradigt wurde.

Dort sollen bis Mitte nächster Woche zwei Ruhebänke und eine Liegebank installiert werden, auf der man den Panoramablick über Plettenberg genießen kann. Zudem werden zwei neue Hinweistafeln montiert, die die umliegenden Wanderwege am Saley, Kropp und Bärenberg sowie Sehenswürdigkeiten wie die Burgruine Schwarzenberg zeigen werden. Auftraggeber für die Maßnahme ist nicht die Stadt Plettenberg, sondern der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

 Wie dessen Geschäftsführer Detlef Lins auf Anfrage erklärte, investiere der Naturpark insgesamt 170 000 Euro in die Aufwertung der Infrastruktur auf Wanderparkplätzen und Walderlebnispfaden. Gefördert werden die Maßnahmen vom Land. Oberhalb des Tannenecks investiert man viel Geld in die Neugestaltung, die auch eine wassergebundene Decke vorsieht.

Ein Tisch, wie es ihn früher gab, ist bislang allerdings ebensowenig vorgesehen wie Abfalleimer, da Wanderer nach den Worten von Geschäftsführer Detlev Lins dazu in der Lage seien, ihren Müll auch wieder mitzunehmen. „Wir haben es bisher an keinem Ort bereut, so zu verfahren. Wenn die Kommune einen Mülleimer aufstellt, muss sie den Abfall auch entsorgen“, befand Lins.

Angesichts der starken Vermüllung des Wanderparkplatzes will der Plettenberger Bauhof in jedem Fall auch weiterhin Abfalleimer aufstellen und regelmäßig leeren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare