1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Nächtlicher Stau für Fury-Heimkehrer nach Alleinunfall

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Frontal in die Leitplanke fuhr ein 33-jähriger Fahrer aus Speyer auf der L697 von Affeln nach Plettenberg.
Frontal in die Leitplanke fuhr ein 33-jähriger Fahrer aus Speyer auf der L697 von Affeln nach Plettenberg. © Dickopf

Jäh gestoppt wurden viele Heimkehrer des Fury in the slaughterhouse-Konzertes in Hemer am späten Samstagabend auf der L697 kurz vor Plettenberg.

Affeln/Plettenberg - Gegen 22.45 Uhr rauschte dort ein 33-jähriger Mann aus Speyer mit seinem geliehenen Ford Kuga mit MK-Kennzeichen eingangs einer scharfen Linkskurve frontal in die Leitplanke. Das rechte Vorderrad riss dabei ab, das SUV drehte sich und blieb mit zwei zerstörten Achsen, einem massiven Blechschaden, zwei ausgelösten Airbags und einem nahezu unverletzten Fahrer mitten auf der Straße stehen.

Nicht nur das Vorderrad riss ab, auch die Hinterachse des SUV wurde stark beschädigt.
Nicht nur das Vorderrad riss ab, auch die Hinterachse des SUV wurde stark beschädigt. © Dickopf

Die alarmierte Polizei sperrte die L697 für den Verkehr und orderte einen Abschleppwagen aus Lüdenscheid, der entsprechend lange unterwegs war. Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass die Bremen des SUV am Ende der Gefällstrecke versagt hätten. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeugwrack sichergestellt und wird nun im Auftrag der Polizei untersucht.

Die Feuerwehr Plettenberg streute ausgelaufene Betriebsmittel ab.
Die Feuerwehr Plettenberg streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. © Dickopf

Für die wartenden Heimkehrer des Konzertabends im Sauerlandpark Hemer war nun Geduld gefragt, denn erst nach weit über einer Stunde konnte der Verkehr freigegeben werden. Die ebenfalls alarmierten Mitglieder der Feuer- und Rettungswache streuten unterdessen auflaufende Betriebsmittel mit Bindemitteln ab und leuchteten die Unfallstelle aus.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 10 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare