Lebensmittel aus eigendem Anbau trotzdem abwaschen

Nach zwei Wochen: Dura-Warnung aufgehoben

+
Vor zwei Wochen kam es zu dem Dura-Brand.

Plettenberg - Gute Nachricht für die Anwohner der Brandstelle von Dura in Plettenberg. Die Ergebnisse der untersuchten Proben sind da. Die Anwohner im Nahbereich der Brandstelle bei Dura in Plettenberg können Obst und Gemüse aus eigenem Freilandanbau wieder bedenkenlos verzehren.

Sie sollten es trotzdem wie immer vorher abwaschen. Das teilt der Fachdienst Gesundheitsschutz und Umweltmedizin des Märkischen Kreises mit. 

Die Feuerwehr hatte noch lange mit den Nachwirkungen des Brandes zu tun

Die vor Ort genommenen Proben auf Dioxine und Furane ((PCDD/PCDF), Polychlorierte Biphenyle (PCB) und Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) hätten keine für einen Industriestandort außergewöhnlichen Werte ergeben.

Vor zwei Wochen war es in dem Betrieb an der Königstraße zu einem verheerenden Brand gekommen, der große Teile der neuen Eloxalanlage zerstört und  damit einen Schaden im hohen zweistelligen Millionenbereich angerichtet hatte. Die Feuerwehr war zu Spitzenzeiten mit über 200 Kräften aus dem ganzen Gebiet im Einsatz.

Der Morgen nach dem Dura-Brand

Hier berichten Anwohner von ihren Erlebnissen in der Nacht des Dura-Brandes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.