40-Tonner ignorieren Verbotsschilder

+
Nicht nur dieser 40-Tonner ignorierte in den letzten Tagen das Durchfahrtsverbot auf der K8, denn nach der Vollsperrung der B236 ist die ausgewiesene Umleitung sehr lang.e umelitung

Plettenberg – Noch bis November ist die B 236 ab dem Möbeldiscounter Roller in Richtung Werdohl voll gesperrt, weil dort eine neue Gasleitung verlegt wird. Für den Schwerlastverkehr bedeutet das massive Einschränkungen und lange Umwege.

Wer mit seinem 40-Tonner vor der Schranke in Teindeln steht, muss wenden und von dort über die B 236, Eiringhausen und die Allendorfer Straße in Richtung Sorpesee fahren. Über Amecke geht es dann weiter bis Langenholthausen. Von dort ist eine weitere Umleitung über Garbeck notwendig, da noch bis zum Ende der Sommerferien die Ortsdurchfahrt in Küntrop erneuert wird. 

Während die Entfernung vom Roller-Markt zum Werdohler Ra

Wie Wolfgang Klein als Leiter der Plettenberger Polizeiwache erklärte, sei der Verkehrsdienst der Polizei informiert. „Wir kontrollieren dort, aber stehen nicht jeden Tag an der Umleitungsstrecke. Dafür fehlt es uns auch an Personal“, so Klein. Grundsätzlich müsse man aber dafür sorgen, dass auch Belange der an der Strecke wohnenden Anwohner berücksichtigt würden. 

Christiane Claßen bedauert das Fehlverhalten ihres Fahrers.

Auf Nachfrage bei der besagten Spedition, derer Fahrer die Abkürzung nahm, äußerte sich Christiane Claßen aus der Geschäftsführung der in Niederzier (bei Düren) ansässigen Spedition Hamacher Transporte ganz offen: „Unsere 75 Lkw verfügen alle über Trimble-Navigationsgeräte, die sämtliche Verbotsstrecken, Brücken mit geringer Durchfahrtshöhe und Hinweise für Gefahrgutransporte enthalten. Das war in dem Fall also menschliches Versagen und eigentlich absolut unnötig.“ Die Tour, die der Fahrer hätte absolvieren müssen, sei auch mit Umleitung gut zu bewältigen gewesen. „Das ist nicht unsere Art. Deshalb haben wir auch mit dem Fahrer gesprochen, um so etwas in Zukunft zu vermeiden“, erklärte die Geschäftsführerin des in der dritten Generation geführten Familienunternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare