Mysteriöser Brand eines Osterfeuers 

+
Das abgebrannte Osterfeuer in Lenhausen.

Der Berg an Ästen, Grünzeug und Weihnachtsbäumen, den die Mitglieder des Heimatvereins Lenhausen für das Osterfeuer am Lenneradweg aufgebaut hatten, war nur knapp halb so groß wie sonst, als im Zuge der Coronakrise das landesweite Verbot für Osterfeuer kam.

Der Heimatverein stellte die Aufbauarbeiten daraufhin ein, sperrte den Bereich mit Flatterband ab und untersagte per Schild, dort Grünabfall abzuladen. Doch in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag passierte es und unbekannte Zeitgenossen zündeten den Stapel an. 

Absage wegen Coronavirus

Das Kuriose: Niemand bekam etwas davon mit, bemerkte den Rauch oder einen Feuerschein. Auch Feuerwehr und Polizei wurde nichts gemeldet. Und doch war das Osterfeuer am Montag abgebrannt...

Was die übrigen Osterfeuergemeinschaften wegen der Coronakrise unternahmen,  lesen Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare