„Fahren den Betrieb wieder hoch“

+
Das Plettenberger Radprax-Krankenhaus fährt den normalen Betrieb wieder hoch.

Plettenberg - Die Coronakrise ist weiter in aller Munde. Für das Radprax-Krankenhaus in Plettenberg kann Chefarzt Dr. Georg Krupp aber Positives vermelden. „Wir haben keinen bestätigten Covid19-Fall. Der letzte Verdachtsfall gestern fiel negativ aus“, sagt der Corona-Chefkoordinator im heimischen Krankenhaus.

Nach wie vor halte man aber die Quarantäne-Station mit 20 Betten aufrecht. „Die Plätze dort werden zurzeit nicht verwendet. Aktuell steht die ganze Etage im Haus leer“, sagte Krupp. Nach den zunehmenden Lockerungen habe er mit einem Anstieg der Zahlen gerechnet, was bisher aber nicht eingetroffen sei. Dennoch halte er es für zu früh, die Quarantäne-Station schon jetzt komplett zu schließen. Im Intensivbereich habe man bis zu acht Beatmungsplätze vorgehalten. Nun stehe ein Intensivzimmer für Akutfälle bereit.

 „Wir fahren den Krankenhausbetrieb jetzt wieder hoch und stehen für die normalen Patienten bereit“, erklärte Krupp, der im Bereich der Inneren Medizin von einer Auslastung von 50 bis 60 Prozent sprach. „Es muss jetzt niemand mehr Angst haben und eine notwendige Behandlung oder OP aufschieben. Jeder kann sich hier vorstellen und untersuchen lassen.“ Das Eingangsprozedere sei dabei allerdings deutlich aufwändiger als früher. 

„Mittlerweile sind die Abläufe und Prozesse aber sehr eingespielt“, befand der Chefarzt. Das allgemeine Besuchsverbot habe man in Abstimmung mit den anderen Krankenhäusern aber bis zum 9. Juni ausgeweitet. Als Krankenhaus der Grundversorgung sei man in Plettenberg auch weiterhin für alle Covid19-Patienten da. „Wir haben nur intensivpflichtige Patienten mit schwerem ARDS (Atemnotsyndrom) nach der Erstversorgung bei uns nach Lüdenscheid verlegt, von denen einige nach langer Behandlung und trotz aller Bemühungen dort verstorben sind. Grundsätzlich wurden Covid-Patienten auch hier versorgt – teilweise bis zu drei Wochen lang“, erklärt Krupp.

https://www.come-on.de/kreis-mk/coronavirus-eine-neuinfektion-luedenscheid-fuenfte-stadt-corona-frei-13565210.html

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare