Junior: Anfänge als kleine Lohnschweißerei in einem zugigen Pferdestall

Nach 40 Jahre gemeinsamer Geschäftsführung: Wechsel an der Firmenspitze 

Stefan Quinckhardt (li.) und Jörg Frommann lösen Rainer Junior und Gerhard Junior in der Geschäftsführung der Firma Junior ab.
+
Stefan Quinckhardt (li.) und Jörg Frommann lösen Rainer Junior und Gerhard Junior in der Geschäftsführung der Firma Junior ab.

Wenn Rainer und Gerhard Junior sich einmal die Zeit nehmen würden, um zusammen auf das gemeinsame Lebenswerk zurückzuschauen, hätten sie allen Grund, sich gegenseitig auf die Schultern zu klopfen. Denn was 1957 als kleine Lohnschweißerei in einem zugigen Pferdestall an der Uhlandstraße begann, ist heute ein gewaltiger, international tätiger Plettenberger Industriebetrieb mit fast 500 Mitarbeitern.

Plettenberg - Im nächsten Jahr feiert Rainer Junior seine 60-jährige Betriebszugehörigkeit, denn er war nach der Ausbildung zum Werkzeugmechaniker der erste Angestellte im Betrieb seines Vaters Alfred.

Gerhard Junior absolvierte seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Kettling und Co., machte anschließend seinen Betriebswirt und stieg 1980 in den Familienbetrieb ein. Auch das ist nun schon über 40 Jahre her.

In all den Jahren waren die Geschäftsführer Rainer und Gerhard Junior Denker und Lenker in schwierigen geschäftlichen Entscheidungen sowie vertraute Ansprechpartner für alle Mitarbeiter. Die erfolgreiche Zukunft ihrer Betriebe liegt ihnen bis heute sehr am Herzen, so lag der Schritt nahe, rechtzeitig eine Nachfolgeregelung für die Geschäftsführung der MJ Gerüst GmbH und der Junior Kühlkörper GmbH in die Wege zu leiten.

3 Fragen an die scheidenden Geschäftsführer

Die von Georg Dickopf an die beiden Junior-Brüder gestellten Fragen zu ihrem Ausscheiden beantworteten beide ohne große Ausschweifungen auf Sauerländer Art. Wenn Sie gemeinsam zurückschauen, auf was sind Sie dann besonders stolz? Stolz kennen wir nicht. Die Firma Junior hat der Stadt Plettenberg immer die Treue gehalten. Sie fühlen sich offensichtlich gut aufgehoben hier? Plettenberg hat schon was – woanders ist es auch nicht besser. Sie haben den Großteil Ihres Lebens im Unternehmen verbracht. Für was nehmen Sie sich jetzt mehr Zeit? Wir nehmen uns mehr Zeit für Hobbys wie lesen, wandern und radeln – aber in unserer wunderschönen Umgebung.

„So einen Geschäftsführerposten kann man international ausschreiben“, erklärt Rainer Junior. „Dann bewerben sich mitunter top ausgebildete Leute, die ihren eigenen Stab mitbringen, von denen man aber nicht weiß, wie sie den Betrieb führen werden.“

Für die Brüder Rainer und Gerhard Junior war Plettenberg immer der Standort der Wahl. Gerüste und Kühlkörper sind Made in Plettenberg – ein unmissverständliches Qualitätssiegel. Und auch die Nachfolger von Rainer und Gerhard Junior in der Geschäftsführung tragen dieses Siegel.

Rainer Junior und Gerhard Junior leiteten Seite an Seite über 40 Jahre lang gemeinsam die Firma Junior in Plettenberg.

Mit Jörg Frommann und Stefan Quinckhardt haben Anfang März 2021 zwei absolute „Junior-Gewächse“ die Geschäftsführung bei der Firma Junior von den Betriebsgründern übernommen. „Wir sind sehr glücklich mit dieser Konstellation“, sagt Gerhard Junior, der die neu gewonnene Freizeit vermutlich auf dem Traktor an seinem Reitstall nutzen wird.

Rainer Junior, der ebenfalls wie sein Bruder weiterhin als Gesellschafter den Betrieben verbunden bleibt, wird sich auch zukünftig täglich im Betrieb sehen lassen, mit „seinem“ Stapler für Ordnung sorgen und den guten Geist des Familienbetriebs aus Plettenberg mit Leben erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare