Händler berichten von Ansturm

Geschenke auch in letzter Minute: Blumen und Süßes zum Muttertag schwer angesagt

Ein Herz für die Mutter
+
Carolin und Lorena Feldmann haben extra viele Lebkuchenherzen bestellt, die sie nun an ihrer Mandelbude an der Herscheider Straße zum Muttertag anbieten. 

Die Vorfreude auf ein schönes Wochenende war in diesen Tagen allgegenwärtig – nicht nur, weil die Wetterprognosen sommerliche Temperaturen versprachen, sondern weil an diesem Sonntag auch der Muttertag ansteht. Das weckt bei vielen die Einkaufslust; der Handel floriert – im wahrsten Sinne des Wortes.

Plettenberg - Klar, Blumen gehen als Muttertagsgeschenk immer. Nicht umsonst werden bei Aldi, Lidl und Co. seit Freitag unzählige Blumen und Blumensträuße zum Verkauf angeboten. Auch in der Gärtnerei Goetzie (ehemals Gartencenter Knop) in Eiringhausen hat es in den letzten Tagen eine verstärkte Nachfrage nach Blumensträußen gegeben, wie Floristin Katja Capizzi berichtet. „Es gibt viele Vorbestellungen – eine Mama hat ja schließlich jeder“, lacht Katja Capizzi, die den ganz großen Ansturm für Samstag und Sonntag erwartete.

Blumenkauf

Die Renner bisher seien neben den klassischen Blumensträußen auch gepflanzte Schalen oder Margeriten. „Es kommt immer ganz auf das Wetter an“, berichtet die Floristin. Scheint die Sonne, bekommen die Mütter häufig auch Pflanzen, die sich gut auf dem Balkon oder der Terrasse machen.

In der Gärtnerei Goetzie haben die Mitarbeiter in diesen Tagen gut zu tun. Viele Bestellungen sind eingegangen, die nun zur Abholung vorbereitet werden.

Der Blumenhandel und die Lebensmittelmärkte haben bekanntlich trotz der Corona-Pandemie das Privileg, unabhängig vom Inzidenzwert auch ohne vorherige Terminvereinbarung Kunden willkommen zu heißen. Anders geht es da der Schaustellerfamilie Feldmann, deren Leben auf den Rummeln in der Umgebung seit über einem Jahr durch Corona unterbrochen worden ist. Im Winter sei der Schaustellerfamilie „zuhause schon die Decke auf den Kopf gefallen“, berichtet Carolin Feldmann, aber mit dem besseren Wetter geht es seit zwei Wochen endlich wieder raus in die Mandelbude auf dem Parkplatz des Hauses Ochtendung an der Herscheider Straße – und der Muttertag bringt hier zusätzliche Hoffnung auf bessere Zeiten.

Die Feldmanns haben sich dafür etwas besonderes einfallen lassen: Lebkuchenherzen mit lieben Sprüchen für die Mutter und gebrannten Mandeln gibt es hier in der Tüte zum Sonderpreis. Der Verkauf ziehe seit Donnerstag an, berichtet Carolin Feldmann, die besonders gerne an einen kleinen Jungen, vielleicht neun Jahr alt, zurückdenkt, der seine Mutter am Mandelstand „geparkt“ hat und währenddessen ein paar Meter weiter zu den Muttertagsartikeln am Nebenstand ging, um seiner Mutter ein Plüschtier mit Mama-Herz zu kaufen.

Lebkuchenherzen

Allgemein kommen viele Kinder, aber auch Erwachsene vorbei, die nicht nur etwas einkaufen, sondern auch Worte des Dankes hinterlassen. „Schön, dass ihr wieder da seid“ oder „Haltet durch“ sagen sie dann laut Carolin Feldmann, die sich gemeinsam mit ihrer Tochter Lorena hinterm Verkaufsstand sehr über diese Aufmunterungen freut. „Wir sind ja selbst froh darüber, dass dieses Lebensgefühl wiederkommt, denn wir waren es ja immer gewohnt, mit Menschen zu sprechen“, sagt die Schaustellerin, die mit fertig gepackten Tüten auch schon den Vatertag im Blick hat, der ja am nächsten Donnerstag gefeiert wird.

Und während unser Reporter und Carolin Feldmann etwas abseits von Tochter Lorena am Nebenstand mit dem Titel „Süße Oase“ stehen, darf eine letzte Frage natürlich nicht fehlen: „Bekommen Sie denn wohl am Sonntag auch etwas zum Muttertag, Frau Feldmann?“

Sie überlegt kurz, dann lacht sie: „Meine Kinder sind da eigentlich immer sehr aufmerksam. Ich hoffe doch, dass ich etwas Schönes bekomme.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare