1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Musikalische Förderung: Benefiz-Konzert zugunsten der „S(w)ingn‘ Kids“

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Das Kinderorchester „Zauberlehrlinge“ der Musikschule Lennetal wird auf Einladung des Lions-Clubs am Samstag, 11. Juni, ein Benefizkonzert zugunsten der musikalischen Nachwuchsarbeit in der Kirche St. Laurentius geben.
Das Kinderorchester „Zauberlehrlinge“ der Musikschule Lennetal wird auf Einladung des Lions-Clubs am Samstag, 11. Juni, ein Benefizkonzert zugunsten der musikalischen Nachwuchsarbeit in der Kirche St. Laurentius geben. © Archiv

Die „S(w)ingin’ Kids“ haben in den vergangenen rund zweieinhalb Jahren ebenso unter Corona gelitten wie andere Musiker – ob Amateure oder Profis.

Plettenberg - Einnahmen aus Auftritten konnten kaum generiert werden und insbesondere für die Plettenberger Nachwuchs-Sänger war es in der Pandemiezeit schwierig, Spenden zu sammeln. Mit einem Benefizkonzert möchte der Lions-Club Plettenberg die so wichtige Nachwuchsarbeit nun aber wieder unterstützen.

„Drei Jahre war die Musik krank, jetzt spielt sie wieder, Gott sei Dank!“ – frei nach Wilhelm Busch könnte man so die letzte Zeit für Musiker beschreiben. Das letzte Benefizkonzert des Lions-Clubs Plettenberg zugunsten der musikalischen Förderung fand vor drei Jahren statt – dann kam Corona und eine viel zu lange Pause.

Am Samstag, 11. Juni, ist es wieder soweit. Gemeinsam mit dem Kinderorchester „Die Zauberlehrlinge“ der Musikschule Lennetal präsentieren sich die Sänger der „S(w)ingin‘ Kids“ zwischen sechs und 18 Jahren wieder der Öffentlichkeit.

In der St. Laurentiuskirche Plettenberg sind dann ab 16 Uhr (Einlass ab 15.15 Uhr) alte und neue Lieder und Stücke zu hören – für eine intensive Kuchenpause sorgt der Lions-Club.

Rapunzel - frisch verföhnt

Auf dem Programm der „Zauberlehrlinge“ steht Filmmusik aus „Schneewittchen“ und „Rapunzel – frisch verföhnt“, eine musikalische Promenade an der Lenne, ein temperamentvoller Wintervertreibungstanz, Tänze aus der Zeit der Renaissance und sogar ein Coronasong. Da muss sich der Virus einfach verdrücken.

Auch die „Vocal Factory“ hat unter der Anleitung von Christoph Ohm seit Wochen fleißig für diesen ersten großen Auftritt nach der langen Pause geprobt und die Kinder freuen sich schon sehr auf das Konzert und die hoffentlich voll besetzten Ränge.

„Wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns riesig darüber, dass die ,S(w)ingin‘ Kids‘ nach einer halben Ewigkeit endlich wieder zu einem gemeinsamen Auftritt zusammenkommen dürfen. Unser Dank für diese Möglichkeit sowie die finanzielle Unterstützung unseres Vereins gebührt dem Lions-Hilfswerk. Ohne diese Zuwendung wäre es uns fast nicht möglich, die Finanzierung der ,S(w)ingin‘ Kids‘ sicherzustellen, zumal uns coronabedingt seit zweieinhalb Jahren fast alle anderen Einnahmequellen weggebrochen sind“, zeigt sich der erste Vorsitzende der Vocalfactory, Frank Schmidt, dankbar für die Hilfe der Lions. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Auch interessant

Kommentare