1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Mrs. Sporty: Nachfolger für Filiale in der Innenstadt gesucht

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Carmen Breuer-Mentzel (3.v.li.) mit ihren Mitarbeiterinnen in der Mrs. Sporty-Filiale an der Wilhelmstraße in Plettenberg, die im Februar 2023 schließen wird, falls sich nicht vorher ein Nachfolger für das Frauen-Fitnessstudio findet.
Carmen Breuer-Mentzel (3.v.li.) mit ihren Mitarbeiterinnen in der Mrs. Sporty-Filiale an der Wilhelmstraße in Plettenberg, die im Februar 2023 schließen wird, falls sich nicht vorher ein Nachfolger für das Frauen-Fitnessstudio findet. © Björn Bernhardt

Als im August 2014 das Fitnessstudio Mrs. Sporty in der Plettenberger Fußgängerzone eröffnet wurde, war das keine ganz normale Geschäftseröffnung.

Plettenberg - „Es war die beste Eröffnung aller deutschen Mrs. Sporty-Studios in dem Jahr“, erinnert sich die Betreiberin Carmen Breuer-Mentzel an den überaus guten Start und die sehr hohen Anmeldezahlen, die vergleichbare Eröffnungen in vielen deutschen Großstädten in den Schatten stellten.

Die aus Wenden stammende Inhaberin hatte drei Jahre zuvor bereits eine Mrs. Sporty-Filiale in Attendorn eröffnet, die in Berlin ebenfalls ausgezeichnet wurde für die „beste Entwicklung im ersten Jahr.“

Zeichen stehen auf Abschied

Acht Jahre nach dem erfolgreichen Start in Plettenberg stehen die Zeichen bei der Betreiberin nun auf Abschied. Der Mietvertrag läuft im Februar 2023 aus und auch den Franchisevertrag mit der Fitnesskette für Frauen hat Carmen Breuer-Mentzel gekündigt.

Die Mrs. Sporty-Filiale in Plettenberg wurde im August 2014 eröffnet.
Die Mrs. Sporty-Filiale in Plettenberg wurde im August 2014 eröffnet. © Dickopf

In einem Schreiben an ihre Kunden erklärt sie den Schritt wie folgt: „Das einzig Beständige ist die Veränderung und unser Wachstum. Bei mir ist nun das nächste Level angesagt – als Unternehmerin und Mensch“, so Breuer-Mentzel, die in den letzten zehn Jahren drei eigene Unternehmen gegründet habe. „Nun ist es an der Zeit, einen neuen Fokus auszurichten“, sagt die Wendenerin, die sich vor allem auf ihre beratende Tätigkeit für Unternehmer/innen konzentrieren will.

Ihr Augenmerk und das ihrer Mitarbeiter werde nach der Kündigung der Verträge in Plettenberg der Standort des 2011 gegründeten Fitnessclubs in Attendorn sein.

Breuer-Mentzel hofft aber, dass sich ein Nachfolger für den Fitnessclub in Plettenberg findet, der mit oder ohne Mrs. Sporty-Franchise weitergeführt werden könne.

Die Kundinnen, die von einem insgesamt achtköpfigen Team betreut werden, seien ihr im Laufe der Jahre sehr ans Herz gewachsen.

Trainiert werden könne bei ihr täglich bis 22 Uhr, so Breuer-Mentzel, die sich freuen würde, wenn der an sich gut laufende Standort in Plettenberg weiter bestehen könnte.

Auch interessant

Kommentare