Mit Terminvergabe

Mode-Händler öffnen am Montag in Plettenberg - hocherfreut über den Neustart

Modepark Röther, Plettenberg Maiplatz
+
Geschäftsführer Michael Röther (Mitte), hier bei der Eröffnung des Modeparks vor wenigen Jahren, freut sich, das Geschäft am Maiplatz ab Montag wieder öffnen zu dürfen.

Trotz der zuletzt hohen Inzidenz – am Freitag betrug sie für den Märkischen Kreis 124,1, für Plettenberg lag sie sogar bei fast 200 – dürfen am Montag, 8. März, zahlreiche Branchen ihre Läden wieder öffnen. Mode-Geschäfte müssen mit Terminvergabe arbeiten und werden dies auch tun, wie eine Nachfrage bei örtlichen Händlern ergeben hat.

Plettenberg - Philip Fries, Inhaber des Modehaus Otto, habe erst am Freitagabend erfahren, dass er sein Geschäft am Montag öffnen darf – mit Terminabsprache. „Wir freuen uns natürlich sehr. Für mich ist das ein Schritt in die richtige Richtung“, erklärt Fries.

Modehaus Otto in Plettenberg: „Längst überfälliger Schritt“

Ein Schritt, der seiner Meinung nach längst überfällig gewesen sei. „Eine Öffnung mit Terminvergabe hätten wir auch schon in den vergangenen drei Monaten machen können“, sagt Fries.

Kunden könnten ab Montag entweder telefonisch einen Termin ausmachen, oder aber auch vor der Ladentür nach einem Termin fragen. Ab Montag gelten dann die regulären Öffnungszeiten. „Wir werden natürlich alle Hygiene-Vorschriften einhalten und darauf achten, dass nicht zu viele Kunden auf einmal im Geschäft sind“, sagte Fries.

Fries sieht sich gewappnet für die doch relativ spontane Öffnung am Montag. Sorge um eine Ansteckung müsse niemand haben. „Ich habe hier rund 250 Quadratmeter Ladenfläche. Wenn hier beispielsweise zwei Kunden gleichzeitig drin sind, ist das Ansteckungsrisiko sicher geringer als bei einer Fahrt mit dem Bus“, ist Fries überzeugt.

Modepark Röther: Terminvergabe an der Ladentür

Überrascht von der nun doch möglichen Öffnung am Montag zeigte sich auch Michael Röther vom Modepark am Maiplatz. Noch am Freitagmorgen hatte das ST ein Interview mit dem Geschäftsführer geführt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Märkische Kreis noch nicht eindeutig kommuniziert, welche Regelungen ab Montag gelten werden. Michael Röther wurde nach eigener Aussage von seiner Regionalleiterin überrascht, als diese ihm von der möglichen Öffnung in Plettenberg berichtet hatte.

Er habe sofort alles in die Wege geleitet und möchte den Modepark nun am Montag um 9.30 Uhr eröffnen. Der maximale Einlass für 150 Personen gleichzeitig erfolge per direkter Terminvergabe vor dem Laden.

Auch der K&K Schuhmarkt in Plettenberg wird öffnen

„Aufgrund des Landesinzidenzwertes von 64,6 (Stand Samstag, 6. März; 13 Uhr) dürfen wir den Modepark am Montag um 9.30 Uhr mit Terminvergabe öffnen. Eine Mitarbeiterin begrüßt die Kunden herzlich und vergibt den Termin vor Ort an der Eingangstür. Aufgrund unserer großen Verkaufsfläche müssen die Kunden nicht warten und können das Geschäft sofort betreten“, sagt Röther, der sich hocherfreut zeigt über den Neustart, auch wenn die Gesetzeslage sehr kompliziert sei. In Bayern gelte beispielsweise die Inzidenz der Landkreise und nicht der landesweite Wert.

Auch der K&K Schuhmarkt im P-Center kündigte an, am Montag zu öffnen - nach Terminvergabe.

Händler in Plettenberg öffnen trotz hoher Inzidenz: darum ist das möglich

Grund für die Öffnungen ist die neue Corona-Schutzverordnung des Landes. In dieser werden weitere Öffnungsschritte an die Landes-Inzidenz gebunden – die Corona-Inzidenz im Kreis spielt zunächst keine Rolle. Zwar hätte Landrat Marco Voge die Möglichkeit, eine Öffnung der Geschäfte mit einer Allgemeinverfügung zu verhindern.

Doch dazu wären Verhandlungen mit dem NRW-Gesundheitsministerium notwendig. Und die sieht der Landrat derzeit als nicht erforderlich an. „Ziel ist unter anderem, dass die Menschen nicht in umliegende Kreise und Städte fahren und sich somit das Verbreitungsgeschehen ausweitet“, heißt es in einer Mitteilung des Märkischen Kreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare