Ein großer Anhänger, vollgepackt mit Spielen

+
Jan Wojtaszek, Massimiliano Masalera, der beim Besprayen des Anhängers geholfen hat, und Oliver Abel (von links) freuen sich über die Unterstützung des Lions-Hilfswerkes, vertreten durch Dr. Harald Heisler, Paulo Germano und Marcus Brehme (von rechts).

Egal, wo die Mitarbeiter des Plettenberger Jugendzentrums auch hinfahren – einen kleinen, mobilen Spielepark, der auch direkt ins Auge fällt, können sie fortan immer mit dabei haben. Die Unterstützung des Lions Hilfswerkes Plettenberg machte es möglich.

Im frühen Sommer diesen Jahres konnte das Jugendzentrum dank der Unterstützung des Hilfswerkes einen Kastenanhänger für die Mobile Jugendarbeit erhalten. Dieser wurde, ebenfalls finanziert durch die eine Spende, mit allerlei Spielgeräten für verschiedene Zwecke ausgestattet.

Öffnet sich der Anhänger, kommen so unter anderem Geschicklichkeits-, Balancespiele und Teamspiele, aber auch Fahrgeräte wie Pedalos zum Vorschein.

„Um der freundlichen Geste des Lions Hilfswerkes zu begegnen und damit der Anhänger für den zukünftigen Einsatz in der Mobilen Jugendarbeit auch gut gesehen werden kann und positiv auffällt, hat sich der Graffiti-Künstler Jan Wojtaszek – bei YouTube unter dem Namen Shave Graffiti bekannt – des Anhängers angenommen“, erklärt Oliver Abel, Mitarbeiter des Plettenberger Jugendzentrums.

Mit teilweiser Unterstützung von Besuchern der „Alten Feuerwache“ wurde der Anhänger eingefärbt. Der Schriftzug „Juz Plettenberg“ sowie die Logos des Jugendzentrums und des Lions-Clubs sind auf dem Anhänger zu sehen.

„Schon bald ist der Anhänger komplett einsatzbereit und kann für die Mobile Jugendarbeit genutzt werden“, freut sich Abel. Außerdem könne dieser, wie auch das Jugendmobil der Stadt, von Vereinen, die Jugendarbeit betreiben, zu günstigen Konditionen geliehen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare