Rettung über Spezialtrage der Feuerwehr

Mitarbeiter stürzt von Leiter und wird schwer verletzt

+
Mit einer solchen Spezialliege wurde der Patient gerettet.

Plettenberg - Neben einem trotz der Ferien leicht überdurchschnittlichem Aufkommen an Rettungsdiensteinsätzen am Montagmorgen, mussten die Plettenberger Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst in einem Fall gemeinsam einen Patienten aus einer misslichen Lage retten. Wie kam es dazu?

Der Patient war im Obergeschoss eines Industriebetriebes in der Königstraße bei Arbeiten an einer Maschine von einer Leiter gestürzt und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Da neben Verletzungen am Brustkorb auch eine Schädigung an der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden konnte, kam nur ein maximal schonender Transport nach notärztlicher Behandlung zum Rettungswagen in Frage. 

Problem war nur, die Zugänge über vorhandene Treppen ins Obergeschoss waren stark verwinkelt und für einen liegenden Menschen nicht ausreichend breit. So wurde die Brandschutzbesatzung der hauptamtlichen Wache angefordert. Gemeinsam wurde beschlossen den Verletzten mit Hilfe einer sogenannten Schleifkorbtrage zu retten, welche in Plettenberg auf der Drehleiter und dem Rüstwagen mitgeführt wird. 

Eine Schleifkorbtrage dient bei der Feuerwehr unter anderem der sicheren und patientenorientierten Rettung von Menschen aus schwer zugänglichem Gelände oder Gebäude. Weiterhin kam dabei eine Vakuummatratze zum Einsatz, welche dafür sorgt, dass der bei Bewusstsein befindliche Patient in seiner durch den Unfall entstandenen Schonhaltung verbleiben kann. Mit entsprechendem Kräfteansatz konnte der Schwerverletzte dann schonend zum Rettungswagen und von dort ins Plettenberger Krankenhaus verbracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare