1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Mit der Grubenbahn am Sandkasten vorbei: Vielfältige Pläne für die Spielplätze

Erstellt:

Von: Johannes Opfermann

Kommentare

Die Yalp Memo-Säulen sind ein interaktives Spielgerät nicht nur für Kinder. Es ist geplant am Spielplatz Grünestraße eine solche Anlage zu installieren.
Die Yalp Memo-Säulen sind ein interaktives Spielgerät nicht nur für Kinder. Es ist geplant am Spielplatz Grünestraße eine solche Anlage zu installieren. © Lappset gmbh

Wie schon bei anderen Spielplätzen soll auch beim Spielplatz Auf der Weide die Neugestaltung einem bestimmten Motto folgen.

Plettenberg - Während die Spielgeräte dort die Kinder schon bald in die Bergbau-Vergangenheit der Vier-Täler-Stadt versetzen könnte, soll ein neues Spielgerät am Spielplatz Grünestraße für ein geradezu futuristisches Flair sorgen.

Nach der letzten Spielplatzbereisung war an mehreren Spielplätzen Handlungsbedarf festgestellt worden. Für die Spielplätze Auf der Weide und Grünestraße hat das Bauamt erste Pläne erarbeitet, die Jugendamtsleiter Michael Schröder am Mittwoch den Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses vorstellte.

Auf der Weide

Da auf dem Spielplatz „Auf der Weide“ die Spielgeräte nicht mehr sicher und zeitgemäß sind, sollen sie zum größten Teil abgebaut werden. Nur die Vogelnestschaukel bleibt erhalten, Rutsche und Hangeltau, Freeclimbing-Wand und Federtiere sollen entfernt werden. Aus Kostengründen ist allerdings keine neue Hangrutsche vorgesehen, sondern eine kombinierte Spielanlage mit angebauter Rutsche.

Neues Motto

Bei der Neugestaltung des Spielplatzes soll wieder ein Motto verwirklicht werden, kündigte Michael Schröder an, denn das sei bei anderen Spielplätzen gut angenommen worden.

„Wegen der Nähe des Spielplatzes zu der Grube Neu-Glück bietet sich das Thema Bergbau an.“ Für den Kleinkindbereich kämen Geräte in Form einer Grubenbahn sowie ein Förderturm in Betracht.

Drei Spielgerätehersteller wurden angeschrieben und der erste eingegangene Vorschlag sei schon sehr ansprechend. Wegen der starkter Auslastung der Unternehmen sollen die Angebote erst Mitte März zur Auswertung vorliegen. Außerdem laufen Preisanfragen für die Erneuerung des Kunststoffrasens auf dem angrenzenden Bolzplatz.

Grünestraße

Der Spielplatz „Grünestraße“ werde laut Jugendamtsleiter Schröder „mehr oder weniger gut genutzt“, außerdem gebe es dort ein gewisses Problem mit Vermüllung. Durch die dort geplante Aufwertung könnte er künftig deutlich besser frequentiert werden.

Es klingt ein bisschen nach Science-Fiction, denn die runde Spielfläche mit mehreren Säulen darauf mutet geradezu futuristisch an. Fast möchte man meinen, dass an der Grünestraße ein Ufo landen soll. Tatsächlich handelt es sich bei den Yalp Memo-Säulen, die an der Grünestraße installiert werden sollen, um ein interaktives Spiel- und Sportgerät. Mit Touchscreens und zahlreichen blinkenden LEDs an den Säulen hält damit die Digitalisierung Einzug auf dem Spielplatz.

„Es ist ein Gerät nicht nur für Kinder, sondern auch bis ins Seniorenalter nutzbar“, erklärt Jugendamtsleiter Michael Schröder. Alle Altersklassen können daran auf spielerische Art aktiv werden und Körper und Geist fordern. Dabei ist es möglich allein oder im Team gegen die Spielsäulen oder im Wettkampf gegeneinander zu spielen, wobei wechselnde Spiele mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zur Verfügung stehen.

Dieses moderne Spielgerät könnte zu 60 Prozent bezuschusst werden – ein Leader-Antrag ist gestellt – und wäre für Plettenberg gar nicht so teuer, ergänzte Bürgermeister Ulrich Schulte, wies zugleich aber auf ein Problem hin: „Es ist deutlich größer als gedacht und hat einen Durchmesser von zehn Metern.“ Da es sonst Probleme mit dem Verkehr gegeben hätte, soll das Spielplatzgelände insgesamt verändert werden. Der vorhandene Kleinkinder-Sandbereich wird verlagert und die bisherige Fläche wird mit Zustimmung des Gemeinnützigen Wohnungsunternehmens Plettenberg aufgeweitet. Dadurch wird eine auch in den Abendstunden gut einsehbare Fläche geschaffen, auf der das Spielgerät montiert werden kann.

Damit die Anwohner nicht bis in die Nacht von bunten Lichtern und spielenden Kindern gestört werden, lässt sich das Gerät entsprechend programmieren und soll nur in der Zeit von 9 bis 19 Uhr zum Spielen aktiviert sein.

Eschen

Am Spielplatz Eschen sind die neuen Spielgeräte bereits im Herbst 2021 eingebaut worden, wie Jugendamtsleiter Schröder mitteilte. Der thematisch an das Motto Landwirtschaft angelehnte Spielplatz würde auch bereits gut genutzt. Die gärtnerische Fertigstellung des Spielplatzes ist für das Frühjahr vorgesehen. Die Hoffnung ist, dass dann auch der Rasen anwachsen kann, denn bislang habe dieser – auch wegen der Nutzung – noch keine Gelegenheit gehabt anzugehen. Eine offizielle Einweihung des Spielplatzes soll noch erfolgen, ein Datum steht jedoch noch nicht fest.

Auch interessant

Kommentare