Meilertage stehen an

Zehn Tage Ausnahmezustand im „kampferprobten“ Hülschotten

+
Die fleißigen Helfer aus Hülschotten sind schon auf Hochtouren damit beschäftigt, Holz für den Kohlenmeiler zu spalten. Im September wird das Ganze dann zu Holzkohle verarbeitet. 

Plettenberg - Zehn Tage wird der Kohlenmeiler in Hülschotten brauchen, um aus geschichtetem Holz die beste Holzkohle für den heimischen Grill werden zu lassen.  

Zehn Tage, an denen nicht nur im Meiler viel geschieht, sondern auch vor und in der Schützenhalle. ZehnTage in Feierlaune – wer hält das aus? Natürlich die „kampferprobten“ Mitglieder der vier beteiligten Vereine und ihre Frauen.

Nach 22 Jahren ist es wieder soweit – feinste Holzkohle soll wieder entstehen. Köhler Georg Sasse aus Oberhundem wird mit zwei Helfern und vielen fleißigen Händen aus Hülschotten fachgerecht das bereitliegende Holz schichten, nach außen mit Erde abdichten und am Freitag, 1. September, anstochen. 

Vorher werden um 17.00 Uhr mit einer ökumenischen Andacht an der Halle und den Festansprachen vom 1. Vorsitzenden des Schützenvereins Benjamin Rüschenberg und dem Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, Dietmar Heß, die zehn ereignisreichen Tage begonnen. 

Zum Abschluss des ersten Tages wird die Egerlandbesetzung „Dreckiges Dutzend“ des Musikzuges Oedingen der Freiwilligen Feuerwehr Lennestadt aufspielen. Am Samstag um 14 Uhr sind die Treckertreffs aus Pasel und Affeln mit ihren motorisierten Arbeitstieren zu Gast und demonstrieren deren Vielseitigkeit. Mit Musik aus den 90ern wird Djane Shelly ab 19.00 Uhr den Gästen einheizen. Am Sonntag, 3. September, geht es zünftig zur „Olper Tied“ (11 Uhr) mit einem Frühschoppen, musikalisch begleitet vom Musikverein Brachthausen los.

Spektakulär werden die „Hülschotter Highlandgames“ mit Baumstamm-Weitwerfen oder Wurzelwerfen ab 14 Uhr für einen besonderen Höhepunkt sorgen. Der Montag ist den Damen gewidmet. Sie dürfen, wie auch alle anderen Gäste, nicht nur ab 15 Uhr von ihren eigenen Kuchenkreationen kosten, sondern sind auch noch zu einer Frauen-Olympiade aufgerufen. Am Abend wird ein Überraschungsgast irgendwann nach 19 Uhr für eine besonders gute Laune unter den Damen sorgen. 

Kaffee, Kuchen und Gesang 

Am Dienstag, 5. September, stehen für alle um 15 Uhr Kaffee und Kuchen bereit. So gestärkt wird ab 18.30 Uhr das heimische Platt gepflegt. Der Ehrenvorsitzende Heribert Schulte und weitere Mitglieder des Schützenvereins bieten dazu die Gelegenheit, musikalisch begleitet vom Männergesangverein Heggen. Das Programm beginnt am Mittwoch um 14.30 Uhr mit einem gemütlichen Seniorenkaffee, bevor sich Interessierte um 18.30 Uhr am Meiler von heimischen Imkern über alles rund um das für uns so wichtige Insekt, die Biene, informieren lassen können.

Jagdhornbläser lassen mit ihren Signalen den Abend ausklingen. Am Donnerstag, 7. September, werden die Temperaturen nicht nur im Meiler hoch sein, nein, auch vor der Schützenhalle wird es heiß hergehen. Heimische Feuerwehren und das THW werden ab 17 Uhr Übungen und Material zeigen. Wenn alles klappt, wird auch ein nicht sonst mehr gebrauchsfähiges Auto eine Rolle spielen. 

Mit heißen Rhythmen und tollen Liedern wird die Plettenberger Band „Bronkobeat“ ab 19.30 Uhr den Gästen einheizen. Am Freitag wird es ziemlich rustikal hergehen, da ab 18 Uhr für maximal 60 Teilnehmer zum deftigen Germanenessen aufgetischt wird. Zwei Spanferkel, Krautsalat, Sauerkraut und Knödel stehen auf der Speisekarte. Met und Wein werden aus präparierten Kuhhörnern stilgerecht getrunken. 

Für dieses Highlight sind nur noch wenige Karten erhältlich. Kurzentschlossene, die sich auch nicht scheuen, in Kartoffelsäcken oder Fellen zu erscheinen, sollten sich bei Reinhard Teipel, Tel. (02721) 60 39 37, melden. Zur Verdauung kann zünftig zu den Klängen des Musikvereins Brachthausen ab 20 Uhr getanzt werden. An dem Abend wird auch die Köhlerliesl gekürt. 

Am Samstag, 9. September, fliegen Späne, Sägemehl und Holzscheiben um die Wette. Die Sportholzfäller von Stihl zeigen ihr ganzes Können an den Kettensägen. Da werden Baumstämme wie Brote in Scheiben geschnitten – das geht wie geschmiert. Nur 500 Karten sind hier gesamt verfügbar. Nicht dazwischen, aber am Abend ab 20 Uhr gibt es die Offizierscorps-Party mit der erfolgreichen Cover-Rockband „In Between“. 

„Hülschotten Rustikal“ beendet die Meilertage 

Das Ende der Meilertage wird am Sonntag um 11 Uhr mit „Hülschotten Rustikal“ und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn eingeläutet, bevor um 14 Uhr der Kohlenmeiler von Georg Sasse aufgebrochen wird und der Holzkohlenverkauf offiziell beginnt. Die 50 Raummeter Holz, die bestimmt zur besten Holzkohle wurden, werden in 15 -Kilogramm-Säcken verkauft. 

Der Preis steht noch nicht fest. Es wurden aber bereits viele Reservierungswünsche geäußert. Der Erlös geht den örtlichen Vereinen zu. Als Köhler muss Georg Sasse an den zehn Tagen stets vor Ort sein und den Verkohlungsvorgang beobachten und steuern. Dabei hat er genügend Zeit, die bestimmt vielen Fragen der zahlreichen Kinder, die den Meiler und somit auch ihn besuchen, zu beantworten. Die Kinder kommen vormittags von Montag bis Freitag aus den umliegenden Schulen und Kindergärten aus Plettenberg, Heggen, Fretter/Schönholthausen, Attendorn, Finnentrop und Ostentrop.

Karten schon im Vorverkauf sichern 

Karten für die Abendveranstaltungen am 2. und 8. , sowie für die beiden Veranstaltungen am 9. September um 13 und 20 Uhr sind in den folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Volksbank im Märkischen Kreis in Plettenberg, Raiffeisen-Tankstelle in Heggen und CreativStudio an der Ennester Str. in Attendorn. Die Karten kosten im Vorverkauf je sechs Euro (alle vier kosten 20 Euro) und an der Abendkasse dann je sieben Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare