Martin-Luther-Schule weiterhin ohne Schulleitung

+

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und auch für das kommende Jahr gibt es keine neue Schulleitung an der Martin-Luther-Schule in Plettenberg. Man muss auch für das kommende Jahr auf eine weitere kommissarische Leitung zurückgreifen.

Im Sommer 2016 wurde Regine Kneist als Schulleiterin der Martin-Luther-Schule in Plettenberg verabschiedet. Seitdem hat sich für ihre Stelle kein Nachfolger gefunden – trotz mehrfacher Ausschreibung der Bezirksregierung Arnsberg, wie Schulrätin Christa Sacher bereits vor einigen Monaten mitteilte. Sie kündigte zudem an, dass, wenn sich weiterhin niemand bewerbe, ein anderer Schulleiter abgeordnet werden müsse, bis eine Lösung gefunden sei.

Die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Pröpper hatte im letzten Jahr die kommissarische Leitung der Schule übernommen. Da diese am Ende dieses Schuljahres jedoch ebenfalls die Schule verlässt und am Donnerstag, 13. Juli, verabschiedet wird, musste eine andere Lösung für die Stelle der Schulleitung gefunden werden. „Es wird vorerst eine weitere kommissarische Schulleitung für ein Jahr geben. Diese übernimmt Gertrud van Schwammen, die Schulleiterin der Grundschule in Holthausen“, erklärte Bärbel Pröbber auf Anfrage der Heimatzeitung. Die Regelung sehe vor, dass Gertrud van Schwammen acht Stunden an der Grundschule in Holthausen bleibe und die restlichen Schulstunden an der Martin-Luther-Schule an der Königstraße sowie einen Tag am Teilstandort der Martin-Luther-Schule im Oestertal sein müsse.

„Es ist noch kein perfektes Ergebnis, sondern wieder nur eine Notlösung“, sagte Bärbel Pröpper. Die Stelle sei allerdings fünf Mal ausgeschrieben worden und es habe noch keine einzige Bewerbung gegeben. Ähnlich sei es bei der Stelle der Konrektorin, die mit dem Abschied von Bärbel Pröpper frei wird. Diese Stelle sei drei Mal ausgeschrieben worden und auch hier habe sich bisher nichts getan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare