Noch kein Eröffnungstermin

Bau der LWL-Tagesklinik läuft nach Plan

+
Noch ist die LWL-Tagesklinik an der Bahnhofstraße in ein Gerüst gehüllt.  

Plettenberg - Genauso wie die künftige LWL-Tagesklinik an der Bahnhofsstraße noch in ein Gerüst gehüllt ist, so unklar ist auch noch der genaue Eröffnungstermin. Dieser steht bislang noch nicht fest, wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe gestern auf Nachfrage mitteilte. Zuletzt war der Monat Juni im Gespräch.

Der Bau an sich laufe planmäßig, wie Projektleiter und Geschäftsinhaber Ralf Beßler im Gespräch mit der Heimatzeitung erklärte. „Das untere Geschoss ist ein Parkdeck. In die beiden obersten Geschosse wird die LWL-Klinik einziehen“, sagte er. 

Bisher noch unvermietet sei das erste Obergeschoss, das soweit fertig sei „und später den Wünschen des Mieters angepasst wird“, sagte Beßler. „Ein Zahnarzt hat ganz andere Anforderungen als ein Anwalt“, zeigte sich der Projektleiter offen für den Mieter, der eine 440 Quadratmeter große Fläche beziehen kann. Diese könne auch zweigeteilt werden. 

Die Tagesklinik, der eine Fläche von rund 700 Quadratmetern zur Verfügung steht, soll vorerst Platz für 24 Patienten haben und eine Anlaufstelle für Menschen mit Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen werden. Zum Personal sollen zwei Fachärzte, eine psychotherapeutische Fachkraft, drei bis vier Pflegekräfte sowie Ergo-, Sport- und Bewegungstherapeuten zählen. Dazu soll es eine kleine Ambulanz geben. Dennoch soll die Tagesklinik keine Konkurrenz zu niedergelassenen Fachärzten sein, sondern vielmehr als Ergänzung dienen. 

Die Kosten für den Bau der Tagsklinik belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.