Gebäude von außen so gut wie fertig

LWL-Klinik am P-Center: Eröffnung erst Anfang 2019

Die LWL-Tagesklinik eröffnet wahrscheinlich erst Anfang des nächsten Jahres. Es stünden noch bauliche Änderungen an, die die Arbeiten verzögerten, erklärte LWL-Pressesprecherin Angelika Nehm.

Von außen sieht die Klinik so gut wie fertig aus. Die Arbeiter entfernten gestern bereits einige Gerüste – das alles erweckte den Anschein, dass die Bauarbeiten auf der Zielgeraden sind. Wolfgang Schulte, Geschäftsführer der Firma Hubert Mees, Schlüsselfertigbau GmbH, konnte dies bestätigen – zumindest was den Außenbereich angeht. „Die komplette Fertigstellung ist für Ende August geplant“, sagte Schulte, dessen Firma zugleich Bauträger der Immobilie ist. Ursprünglich sei die Einweihung im Frühjahr geplant gewesen, doch der lange harte Winter habe zu Verzögerungen geführt. 

Nachdem auch der Landschaftsverband noch einige Änderungen vornahm, habe man nun keinen konkreten Termindruck mehr. Der Innenausbau des Gebäudes erfolge vom oberen Stockwerk nach unten, da den zukünftigen Mietern der noch nicht vermieteten Flächen im 1. Obergeschoss (440 Quadratmeter) die Möglichkeit gegeben werden sollte, die Räume nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Insgesamt investiert die Mees Schlüsselfertigbau GmbH rund 3,5 Mio. Euro in das Projekt. 

Dass man eigentlich noch in diesem Jahr die LWL-Klinik nahe des P-Centers eröffnen wollte, bestätigte gestern auch Angelika Nehm vom LWL. „Der Plan hatte vorgesehen, dass wir Mitte dieses Jahres eröffnen.“ Da aber noch einige Dinge im Gebäude geändert werden müssten, veschiebe sich der Termin jetzt um einige Monate.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare