Fahndungsmaßnahmen der Polizei verlaufen im Sande

Lottoladen und Gaststätte heimgesucht: Zwei Einbrüche in Plettenberg

+
Zur Vollansicht des Fotos klicken Sie bitte oben rechts.

Plettenberg - Das lautstarke Einschlagen der Eingangstür zu einer Lottoannahmestelle an der Reichsstraße in Plettenberg wurde zwar von einer aufmerksamen Zeugin bemerkt, die die Polizei informierte. Trotzdem aber gelang dem oder den Tätern die Flucht vom Tatort, die sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. In einer Gaststätte an der Waskebieke ereignete sich ein weiterer Einbruch - ob es die identischen Täter waren?

Am frühen Freitagmorgen gegen 2.55 Uhr wurde die gläserne Eingangstür des Lottoladens an der Reichsstraße eingeschlagen, der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Täter klauten nach Polizeiangaben "eine größere Menge Tabakwaren."

Eine Anwohnerin habe den Einbruch durch die lauten Geräusche mitbekommen. "Als sie aus dem Fenster schaute sah sie, wie eine männliche, schlanke Person in einen hellen PKW stieg und Richtung Blemke davon fuhr. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos", so die Polizei.

Ein weiterer Einbruch habe sich knapp zwei Stunden später - gegen 4.40 Uhr - an der Waskebieke ereignet. "Dort knackten Unbekannte das Fenster einer Gaststätte. Sie stiegen ein, lösten Alarm aus und flüchteten daraufhin vom Tatort. Die Einbrecher hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden. Auch hier verliefen Fahndungsmaßnahmen bislang ergebnislos", heißt es von den Ermittlern.

Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei Plettenberg unter der Rufnummer 02391/9199-0 entgegen. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare