Erlös wird in diesem Jahr an die Frauenselbsthilfe nach Krebs gespendet

6.800 Lose in der großen P-Weg-Tombola

Plettenberg - Der P-Weg steht vor der Tür: In knapp zwei Wochen (7. bis 9. September) gehen wieder tausende Sportler an den Start. Wie gewohnt gibt es auch in diesem Jahr reichlich Preise zu gewinnen. 6 800 Lose werden verkauft. Der gute Zweck in diesem Jahr: Die Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Die Sonne scheint durch das Schwungrad vor dem Rathaus direkt auf den Hauptpreis. „Das ist unser Vorzeigepreis“, erklärt Andreas Voit vom P-Weg-Team und zeigt auf ein nagelneues Mountainbike. Es handelt sich um ein Rad der Marke Mondraker, gesponsert von der Bike-Galerie in Eiringhausen. Das ist nicht der einzige Gewinn: Neben einer Reise und einem Navigationsgerät gibt es noch viele andere Preise, darunter auch viele Essensgutscheine. Die Preise wurden von den Plettenberger Einzelhändlern und Restaurants gestiftet.

Gewinnen kann jeder. Die Lose kosten 50 Cent. „Die können nur am P-Weg-Wochenende gekauft werden“, erklärt Voit. Verlost werden die Preise dann am Sonntag.

Gespendet wird in diesem Jahr an die Frauenselbsthilfe nach Krebs. „Wir haben uns bewusst für diese Organisation entschieden“, sagt Voit. Die Gruppe bietet ehrenamtliche Unterstützung für Krebskranke an.

Bestehend aus rund 50 Teilnehmern, ist die Selbsthilfe viel unterwegs. Ganz egal, ob der Besuch der Bundestagung in Magdeburg oder aber ein Seminar in Köln ansteht. „Wir leben von Spenden“, sagt Gruppenleiterin Marion Schneider, die zusammen mit Kassiererin Gabriele Schweiger beim P-Weg-Temin war und sich das Fahrrad anschauten. Dazu gibt es Weihnachtsfeiern, Gruppenstunden, Wanderungen. Im Schnitt nehmen 25 bis 30 Teilnehmer an den Aktivitäten teil.

Voit: „Andere Organisationen können sich jetzt schon im Rathaus melden.“ Gesucht wird ein Spendenzweck für das Jahr 2019.

So geht es jetzt weiter

- Am nächsten Mittwoch, 29. August, werden ab 14 Uhr die Startertaschen für das P-Weg Marathonwochenende im Jugendzentrum Alte Feuerwache im Wieden gepackt. Neben den altbewährten Helfern der PTV-Faustballsportgruppe sind auch weitere Helfer herzlich willkommen. 

- In den letzten zwei Jahren konnte dank zahlreicher Helfer alle Startertaschen an einem Tag gepackt werden. 

- Sollte das nicht gelingen, steht der Donnerstag, 30. August, als ein weiterer Termin ab 14 Uhr zur Verfügung, um die restlichen Taschen zu packen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

P-Weg
Kommentare zu diesem Artikel