Lidl in Eiringhausen schließt vier Wochen für Umbau

+
Katja Capazzi aus Werdohl-Kettling geht oft nach der Arbeit in Ohle im Bredde Einkaufszentrum einkaufen. Wenn sie in den nächsten vier Wochen im Lidl einkaufen möchte, wird sie solange vermutlich in einen anderen Markt in der Umgebung fahren müssen.

Plettenberg - Am Samstag, 17. Februar, um 21 Uhr schließt die Lidl-Filiale an der Breddestraße in Eiringhausen für vier Wochen seine Türen. Grund dafür sind Umbaumaßnahmen.

Ein neuer Fliesenfußboden, eine neue Decke und ein modernes und energiesparendes LED-Beleuchtungskonzept gehören zu der Maßnahme. Zudem bekommen die Wände einen neuen Anstrich und der ganze Markt erhält ein neues Farbkonzept in Graphitgrau. Der Pfandraum soll ebenfalls umgebaut werden. Ab Donnerstag, 22. März, um 7 Uhr sollen die Kunden dann in der renovierten Filiale in Eiringhausen wieder einkaufen können.

„Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio qualitativ und quantitativ weiter, um seinen Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen zu präsentieren“, heißt es von Joachim Jung, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Siegen. Ob und in welchem Maße die einzelnen Filialen renoviert, modernisiert oder gar neu gebaut würden, werde dabei individuell entschieden. So wurde zum Beispiel im letzten Jahr auch die Lidl-Filiale am Grafweg renoviert. In dieser könnten die Kunden zum Beispiel einkaufen, während der Markt in Eiringhausen für den Umbau geschlossen ist, weist Joachim Jung hin.

Seit September 2017 gehört der Gesamtkomplex des Bredde Einkaufszentrums der Unternehmensgruppe Rosco mit Sitz in Bad Hersfeld. Geleitet wird die Plettenberger Gesellschaft von Dennis Rosling und Ralf Dettmer. Die Maßnahme an der Filiale an der Breddestraße ist nicht nur im Interesse von Lidl als Mieter des Gebäudes, sondern auch von der Gesellschaft, sodass man sich im Vorfeld abgesprochen hatte.

Der vorherige Eigentümer des Zentrums hatte in den letzten Jahren den Toom-Baumarkt vorangetrieben und der neue Eigentümer hatte direkt nach der Übernahme in Abstimmung mit der Rewe-Gruppe die dortige Filiale modernisiert. Auch in die Fressnapf-Filiale wurde investiert. Nun ist der Lidl-Markt als letztes an der Reihe, sodass die Modernisierung des Einkaufszentrums in mehreren Etappen in 15 Jahren im März abgeschlossen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare