1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Leitbild und Öffnungszeiten: So wird im Familienzentrum Mittendrin gearbeitet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schulz

Tag der offenen Tür Familienzentrum Mittendrin Plettenberg
Die Kinder sollen Spaß haben und mitbestimmen – darauf wird im „Mittendrin“ Wert gelegt. © Becker, Familienzentrum Mittendrin

Eigentlich hätte an diesem Samstag im Familienzentrum Mittendrin in Plettenberg der Tag der offenen Tür stattfinden sollen. Weil dieser coronabedingt abgesagt worden ist, geben wir nun einen Überblick zu allen wichtigen Fragen und Antworten.

Plettenberg - Zu Fragen nach dem Leitbild oder den Öffnungszeiten gab die Leiterin Sandra Becker folgendes an.

Wie viele Kinder besuchen die Einrichtung derzeit?

Es gibt derzeit 95 Plätze aufgeteilt auf fünf Gruppen, davon zwei mit Kindern zwischen zwei bis sechs Jahren, zwei Gruppen mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren und eine Gruppe mit Kindern zwischen drei Monaten und drei Jahren.

Wie viele Mitarbeiter gibt es?

Das Team besteht neben der Leiterin Sandra Becker aus über 20 Mitarbeitern.

Welche Betreuungszeiten werden angeboten?

Bei einer 25-Stunden-Buchung werden die Kinder wochentags von 7 bis 12 Uhr betreut, bei 35 Stunden wochentags von 7 bis 13 Uhr sowie von montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr und bei einer 45-Stunden-Buchung wochentags von 7 bis 16 Uhr mit warmem Mittagessen und Ruhephase.

Wie ist die Ausstattung?

Es gibt fünf Gruppenräume mit angrenzendem Nebenraum, zwei Motorikräume und ein großzügiges und vielfältiges Außengelände, das zur Bewegung und zum Forschen einlädt.

Wie lautet das Leitbild der Einrichtung?

„Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind: Kinder anzunehmen in ihrer eigenen Persönlichkeit, sie nach Kräften zu unterstützen und zu fördern, ihnen das Bestmögliche für ihren weiteren Lebensweg mitzugeben und sie an Entscheidungen für den Kindergartenalltag aktiv zu beteiligen, das ist unser Anliegen“, erklärt Leiterin Sandra Becker. Darüber hinaus soll das Familienzentrum den Kindern ein „Zuhausegefühl“ vermitteln.

Welche Schwerpunkte setzt das Familienzentrum bei der Erziehung der Kinder?

In der täglichen Arbeit spielt die religiöse Erziehung eine sehr große Rolle. Die Erzieher bringen den Kindern im Alltag die biblischen Geschichten näher. Die Feste im Kirchenjahr werden ebenso gefeiert wie einmal im Jahr eine Kinderbibelwoche. Ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist die Partizipation (Beteiligung) von Kindern. Die Kinder dürfen in bestimmten Bereichen mit- oder selbstentscheiden, wie zum Beispiel beim Prozess der Themenfindung in den Gruppen. „Es ist uns wichtig, dass unsere Kinder erleben, dass sie miteinbezogen werden, dass ihre Meinung gefragt ist und sie sich aktiv einbringen können“, erklärt Sandra Becker. Die Gruppenthemen werden nach den zehn Bildungsbereichen aufgebaut wie Bewegung, Sprache oder Musik.

Gibt es Beispiele für Projektwochen?

Ja, ein Projekt hat beispielsweise zum Thema Umwelt stattgefunden. Zu diesem Nachhaltigkeits-Projekt haben sich die Gruppen mit einzelnen Unterthemen wie Strom oder Plastikmüll beschäftigt.

Wie lange ist die Einrichtung schon ein Familienzentrum und was bedeutet das?

Seit 2010. Die Arbeit als Familienzentrum umfasst die Säulen „Beratung und Unterstützung von Familien“, „Familienbildung und Erziehungspartnerschaft“ und „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. So werden beispielsweise Sprechzeiten zu Erziehungsfragen in der Einrichtung durch die Beratungsstelle, Elternabende zu pädagogischen Themen oder Kinderkurse wie die Fußball-AG angeboten. Seit 2018 ist das Familienzentrum Mittendrin zudem mit dem ev. Gütesiegel Beta ausgezeichnet. Anhand dieses Qualitätsmanagementsystems evaluiert das Team regelmäßig die Arbeitsprozesse und entwickelt somit stetig die pädagogische Arbeit weiter.

Gibt es ein Alternativprogramm zum Tag der offenen Tür?

Ja. Nächste Woche dürfen sich alle Interessierten eine Informationstasche abholen. In jeder Tasche befinden sich Informationsbroschüren über das Familienzentrum und eine kleine Überraschung für die Kleinsten.

Wie ist das Familienzentrum erreichbar?

Vor Ort an der Lehmkuhler Straße 16, per Telefon unter 1 06 91 oder per Mail unter mittendrin@evangelisch-in-plettenberg.de.

Auch interessant

Kommentare