800 qm-Filiale eröffnet

„Endlich ist mal Action hier“: Großer Andrang bei Action-Markt-Eröffnung - Videos online

+

Plettenberg - Viel Betrieb herrschte am gesamten Eröffnungstag im neuen Plettenberger Action-Markt.  Mit Einkaufswagen oder Körben strömten die Kunden in die knapp 800 qm große Action-Filiale an der Straße Alte Ziegelei neben dem ebenfalls modernisierten Toom-Getränkemarkt. 

Vanessa Scheider war die erste, die um Punkt 9 Uhr den neuen Action Markt in Plettenberg betrat. Mit Ehemann Christian und Mutter Iris Wurster wartete sie mit über 70 anderen Kunden schon lange vor der Eröffnung. 

 Ein Frau schnappte sich gleich ein Spielzeug für ihren Sohn, andere griffen bei Deko-Lampen und Weihnachtsbeleuchtung zu. „Wir können so günstige Preise bieten, weil wir das Sortiment für alle Märkte europaweit einkaufen“, erklärte Regionalverlaufsleiter Thomas Batke, der mit einem weiteren Superlativ aufwarten konnte.

„Es gibt heute insgesamt vier Action-Neueröffnungen deutschlandweit, aber in Plettenberg läuft es umsatzmäßig bisher am besten“, freute sich Batke. Die niederländische Kette expandiere derzeit von Norden nach Süden. So wurde gestern unter anderem auch eine Action-Filiale in Starnberg bei München eröffnet.

Bürgermeister Ulrich Schulte, der sich die sehr gut besuchte Filiale um 11 Uhr ansah, fand das interessant. „Die Action-Kette geht von Nord nach Süd und der Modepark Röther von Süd nach Nord – und beide treffen sich in Plettenberg“, so Schulte nach der zweiten großen Neueröffnung innerhalb von sieben Wochen.

Besonders gut gefiel ihm die Spielzeugabteilung. „Erst einmal erschlägt es einen. Es ist ein sehr breites und gutes Angebotes und es gibt etwas, das zurzeit in Plettenberg fehlt: Es gib wieder Spielwaren“, freute sich Schulte. 

Gut fand er auch, dass allein 15 Mitarbeiter aus dem heimischen Raum eingestellt worden seien. Was die Parkplatznot angeht, hofft er in den nächsten Tagen auf eine leichte Entspannung.

Nächster Kundenmagnet: "Action"-Markt eröffnet in Plettenberg

Vanessa Schneider (Mitte) war mit Ehemann Christian und Mutter Iris Wurster die erste in der Schlange.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare