Gefährlicher Leichtsinn

Lagerfeuer am Waldrand: Jogger alarmiert die Feuerwehr

+
Ein Jogger hat am frühen Freitagmorgen ein Lagerfeuer nahe eines Waldrandes entdeckt. 

Die Erinnerungen an die trockenen Sommer der vergangenen zwei Jahre scheint bereits zu verblassen: Ein Jogger hat am frühen Freitagmorgen ein Lagerfeuer nahe eines Waldrandes entdeckt. 

Plettenberg - Am Tanneneck, in der Nähe des Wanderparkplatzes der so genannten Sehnsuchtsbirke entdeckte der Mann gegen 7.30 Uhr die ungelöschte Feuerstelle, berichtet die Plettenberger Feuerwehr. 

Die Glut war nur etwa 30 Meter vom Waldrand entfernt. Kräfte der Feuer- und Rettungswache löschten das vermeintliche Lagerfeuer mit einem Löschrohr ab. Abschließend kontrollierten die Einsatzkräfte mittels einer Wärmebildkamera, denn angesichts der aktuellen Wald- und Flächenbrandgefahr hätte ein Wiederaufflammen fatale Folgen. 

Erst jüngst hatte es einen Waldbrand an der Endert gegeben. Wer Hinweise auf Verursacher dieser unerlaubten Feuerstelle geben kann, soll sich bitte mit der Plettenberger Polizei unter der Rufnummer 02391/9199-0 in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare