"Burglind" tobt über Plettenberg: Feuerwehr im Dauereinsatz

Lage hat sich noch nicht entspannt

+

Plettenberg - Das Sturmtief "Burglind" tobt seit den Morgenstunden spürbar über den vier Tälern der Stadt. Die Plettenberger Feuerwehr ist zurzeit mit allen Einheiten im Einsatz. Aus der Feuer- und Rettungswache werden die Unwettereinsätze koordiniert.

Der Leiter der Feuerwehr Plettenberg, Markus Bauckhage, in Kombination mit weiteren Führungskräften und speziell für solche Fälle ausgebildete Disponenten versuchen nach und nach Unwetterschäden und Hilfeersuchen der Plettenberger Bevölkerung zu priorisieren. 

Große Probleme bereitet zurzeit der Wasserstand des Elsebaches, welcher droht über die Ufer zu treten und einen Industriebetrieb in der Posenschen Straße zu überfluten. Einsatzkräfte versuchen dort mit Hilfe von Sandsäcken die Lage in den Griff zu bekommen. 

Auch umgestürzte Bäume sorgten bisher für zahlreiche Einsätze im gesamten Stadtgebiet. Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare