Kultursommer in der Innenstadt gut besucht

+

Plettenberg- Bis auf den letzten Platz waren die aufgestellten Stühle unterm Stephansdachstuhl gestern Nachmittag beim Kultursommer gefüllt und die Zuschauer lauschten gut gelaunt der Coverband „Exclusive-Band“ aus Mönchengladbach.

„Das Publikum nimmt die Band gut an und die Band reagiert gut auf das Publikum“, ist Kulturamtsleiterin Barbara Benner mit der Resonanz auf die Veranstaltung zufrieden. Es sei zwar zu beobachten, dass das Publikum hauptsächlich aus Gästen um die 50 und älter besteht, doch genau die seien es, die sich darüber freuen, einen schönen Sonntag mit Musik zu verbringen und nicht weit fahren müssen, um das geboten zu bekommen.

„Wir gehen immer hier hin. Es ist schön, dass es sowas in Plettenberg gibt“, äußert sich zum Beispiel eine Besucherin.

Die Band aus Mönchengladbach, gestern bestehend aus Sängerin Martina Bernard, Thomas Jakobs an der Gitarre, Klaus Müller am Keyboard und Rolf Wyes am Schlagzeug, bot den Gästen am Alten Markt eine musikalische Erlebnisreise quer durch die Musik. So spielten sie zum Beispiel „Oh Happy Day“ von Edwin Hawkin Singers, „Veronika, der Lenz ist da“, ein Lied aus den 20er Jahren, das später von den Comedian Harmonists gecovert wurde, und Musicalsongs durften nicht fehlen, wie das Lied „Ich gehör’ nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“.

In einem zweiten Teil präsentierte die Band dann Kölsche Stimmungsmusik. „Die Band spielt auch im Kölner Karneval auf vielen Prunksitzungen als Vorband“, berichtete Barbara Benner über die „Exclusive-Band“.

Die Musiker Klaus Müßeler und Thomas Jakobs gingen sogar mit Akkordeon und Gitarre durch die Stuhlreihen, um das Publikum noch einmal ordentlich in Stimmung zu bringen. Die war um 16.00 Uhr, eine Stunde nach Beginn der Veranstaltung, übrigens am besten. Etwa 200 Besucher genossen unterm Stephansdachstuhl die Unterhaltung trotz des im Vergleich zu den letzten Tagen kühlen Wetters. Vor schlechtem Wetter braucht man schließlich unterm Stephansdachstuhl keine Bedenken zu haben - anders als bei anderen Open-Air-Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.