Aktion der Stadtbücherei Plettenberg

Kulinarisch und kontaktlos: Bücherei lädt zu Nacht der Bibliotheken

Eine Aktion zum Mitmachen und Mitkochen veranstaltet die Stadtbücherei.
+
Eine Aktion zum Mitmachen und Mitkochen veranstaltet die Stadtbücherei zur Nacht der Bibliotheken.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadtbücherei Plettenberg wieder an der Nacht der Bibliotheken, die diesmal coronabedingt kontaktlos stattfindet. Aus diesem Anlass veranstaltet die Stadtbücherei eine Foto-Aktion zum Mitmachen zum Thema „Kochen – Backen – Grillen“.

Plettenberg – „In der Zeit der Pandemie haben Viele ihr eigenes Süppchen gekocht“, schreibt die Stadtbücherei in ihrer Pressemitteilung. Das wolle man ändern. Durch die coronabedingte Schließung von Restaurants seien viele Menschen vermehrt auf das Kochen und Backen gekommen. Auch in diesem Bereich hätten Bibliotheken durch das vielfältige Angebot an Koch- und Backbüchern zum „mitmischen“ und „ausprobieren“ angeregt, heißt es in der Ankündigung. Darum geht es auch bei der Mitmach- und Mitkoch-Aktion zur Nacht der Bibliotheken.

Was ist zu tun?

Interessierte holen sich nach Terminabsprache ein Info-Paket, inklusive Kochmütze und Holzlöffel, in der Stadtbücherei ab, so die Ankündigung des Bücherei-Teams. Mit der Mütze auf dem Kopf und dem Kochlöffel in der Hand gilt es, ein Foto bei der Zubereitung der eigenen Speisen an folgende Emailadresse zu senden: stadtbuecherei@plettenberg.de. Das Rezept dazu darf gern mitgeschickt werden. Die Teilnahme ist ab sofort möglich, Einsendeschluss ist Dienstag, 16. März. Zur Nacht der Bibliotheken wird am Freitag, 19. März, dann ein Film aller Ergebnisse veröffentlicht.

Mit der Teilnahme sind die Einsender mit einer Veröffentlichung in der Presse und den sozialen Medien der Stadtbücherei einverstanden. Unter allen Teilnehmern werden drei kulinarische Überraschungspakete aus dem Feinkostgeschäft „Lecker Lädchen“ verlost. Veranstaltet wird die Aktion von der Stadtbücherei Plettenberg, Infos gibt es unter Tel. 0 23 91 / 93 99 53.

Die Nacht der Bibliotheken wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und ist ein Projekt des Verbandes der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V. (vbnw) Weitere Infos unter: www.nachtderbibliotheken.de

Das Konzept

Alle zwei Jahre bieten die Bibliotheken aller Sparten in NRW ihren Besucherinnen und Besuchern etwas ganz Besonderes: Sie öffnen ihre Häuser bis tief in die Nacht und laden unter einem bestimmten Motto zu einem spannenden, poetischen oder amüsanten Programm ein. Veranstalter ist der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen (vbnw). 2005 hat dieser die „Nacht der Bibliotheken“ als Imagekampagne für die Bibliotheken NRW ins Leben gerufen. 50.000 bis 60.000 Besucher zählt die Veranstaltung landesweit im Schnitt jedes Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare