Kommt die neue Brücke in Ohle bis 2020?

+
Die marode Fußgängerbrücke neben dem Aldi-Markt in Ohle muss noch bis mindestens 2020 durchhalten, denn vorher wird mit dem Bau einer neuen Straßenbrücke nicht begonnen. Und auch diese Angabe der Bahn liegt noch nicht schriftlich vor.

Plettenberg - In den nächsten Jahren tut sich etwas auf der Ruhr-Sieg-Bahnstrecke, denn ab 2019 soll ein IC von Siegen im Zweistundentakt zwischen Hagen und Frankfurt verkehren und eine Verbindung nach Norddeich ermöglichen. 

Zudem sollen auf der Ruhr-Sieg-Strecke (Hagen-Siegen-Gießen) die Tunnelprofile erweitert werden, so dass in absehbarer Zeit auch Großcontainer aus dem Sauer- und Siegerland zu den wichtigen Seehäfen an der Nordsee transportiert werden können.

In der letzten Ratssitzung am Dienstag wurde die Verwaltung bei der Einwohnerfragestunde zum Stand des seit Jahrzehnten geplanten Brückenprojekts neben dem Aldi-Markt in Ohle gefragt. Dort soll eine Straßenbrücke über die Bahnlinie gebaut werden und damit den bisherigen Bahnübergang an der Nordstraße ersetzen.

Bauamtsleiter Sebastian Jülich verwies auf die letzte Information der Bahn im Jahr 2017, von einer rund dreijährigen Vorlaufzeit für die notwendigen Sperrzeiten. Demnach könnte der Bau im Jahr 2020 beginnen. Ob die neue IC Anbindung diese Pläne hinfällig macht, konnte Jülich nicht beantworten. Er will sich die Sperrzeiten aber von der Bahn schriftlich geben lassen.

„Ich gehe aber davon aus, dass man sich an die mündliche Zusage hält“, betonte Jülich auf Anfrage unserer Zeitung. Er werde versuchen, in den nächsten Tagen einen Ansprechpartner der Bahn zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare