Kückelheim: Ein Klick, um einen Spielplatz zu verschönern

Plettenberg - Der Spielplatz in Kückelheim könnte schon bald im neuen Glanz erstrahlen. Die Stadt Plettenberg versucht, über eine Initiative des Limonadenherstellers Fanta an Fördergelder zu kommen. Dafür ist es aber nötig, dass die Bürger im Internet ihre Stimme für Kückelheim abgeben.

Zum Hintergrund: Der Spielplatz Drosselweg ist seit letztem Jahr komplett runderneuert. Alle Kinder, die ihn besuchen, können sich über eine neue große Kletter-Anlage freuen, die das Spielerlebnis dort merklich aufgewertet hat. Eigentlich hätte die Finanzierung dieser Kletteranlage durch die Teilnahme an der Fanta-Spielplatzinitiative gefördert werden können.

Diese Initiative ist ein bundesweiter Wettbewerb, bei der in die Jahre gekommene Spielplatzanlagen gezielt aufgewertet und durch neue Spielgeräte verschönert werden können. Städte und Gemeinden aber auch Nachbarschafts-Initiativen oder Vereine können sich um diese Förderung bewerben, in dem sie bei der Anmeldung angeben, warum ihr Spielplatz eine Auffrischung benötigt.

Leider konnte Plettenbergs Bewerbung mit dem Spielplatz Drosselweg im vergangenen Jahr aber nicht genügend Stimmen bei der Abstimmung sammeln, so dass keine Fördergelder flossen. Finanziert wurde die Neugestaltung schließlich durch eine 5 000-Euro-Spende der Mark E und städtische Mittel. In diesem Jahr will es die Stadt aber erneut versuchen: Der Spielplatz in Kückelheim wurde daher bei der Fanta-Spielplatzinititative angemeldet.

Die Abstimmung beginnt heute und läuft einen Monat bis zum 30. September. Daran teilnehmen dürfen nicht nur die Bewohner Kückelheims, sondern wirklich jeder.

Pro Tag ist es möglich, je einmal abzustimmen. Mit dieser Methode hat die Gemeinde Sinn (Hessen) im vergangenen Jahr den Hauptpreis in Höhe von 10 000 Euro gewonnen. Dabei ließ sie über 400 Mitbewerber hinter sich. Und das, obwohl die Gemeinde selbst nur knapp 6 500 Einwohner hat. Plettenbergs Bewerbung landete damals auf einem der mittleren Plätze und ging somit leer aus.

Doch dieses Mal soll alles anders werden. Daher sind alle Plettenberger aus Nah und Fern aufgerufen, die Bewerbung der Stadt beim Voting zu unterstützen. „Auf geht’s, Plettenberg! Dieses Jahr ist mehr drin als ein Platz im Mittelfeld, oder?“, ruft Stadtmarketing-Geschäftsführer Steffen Reeder zum Mitmachen auf.

Hier gehts zur Abstimmung!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare