Auftritt mit Bademantel und Sonnenbrille

Kirchengemeinde St. Laurentius feiert Kinderkarneval im Pfarrsaal

+
Die Tanzkids des Familienzentrums Mittendrin legten einen flotten Aufritt hin. 

Die tollen Tage neigen sich dem Ende entgegen, doch am Wochenende ging es auch in Plettenberg noch einmal richtig rund. So stand am Sonntagnachmittag der Kinderkarneval der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius auf dem Programm.

Im gut besuchten Gemeindesaal schwirrte alles durcheinander, was es so nur an Karneval zu sehen gibt: Geisterjäger und Sturmtruppler, Marienkäfer und Schmetterlinge, Hexen und Indianer. Auch eine beträchtlich große Anzahl Prinzessinnen hatte sich unter das Volk gemischt. 

Der Verkleidungsklassiker war in diesem Jahr bei den Mädchen hoch im Kurs, wohin hingegen die Jungen sich mehrheitlich der Verbrechensbekämpfung verschrieben hatten: vom Polizisten bis zum Ninja war alles dabei. Durch das vielseitige Programm führte Froschkönigin Annika Nimtz, die spontan für einen krankheitsbedingten Ausfall eingesprungen war. Freuen duften sich die Kinder auf eine Mischung aus Musik, Tanz und Spiel. 

Bereits am Eingang wurde ihnen ein Quizzettel ausgehändigt, welches sie alleine oder mit tatkräftiger Unterstützung von Mama und Papa lösen konnten. Mitmachen lohnte sich auf jeden Fall, denn es winkten schöne Preise, die vom AquaMagis, dem Weidenhof Kino und der Vereinigten Sparkasse gesponsert worden waren. Wer nicht zu den glücklichen Hauptgewinnern zählte, hatte aber auch keinen Grund, sich zu ärgern: die Buchhandlung Plettendorff hatte diverse Trostpreise ausgelobt, wie beispielsweise Magnete, Aufkleber oder Puzzle. 

Doch nicht nur der „Quizchampion“ erhielt einen Gewinn, auch alle Teilnehmer des Tiermemorys oder die Bestplatzierten vom Spiel „Spinnenüberfall“, bei dem es darum ging, den eigenen ans Bein gebundenen Luftballon möglichst unbeschadet zu belassen, während man die Ballons der anderen zum Platzen brachte. 

Die Eltern verfolgten den Auftritt ihrer Kinder und hielten diesen mit dem Handy fest.

Begeistert verfolgt wurde der Auftritt der zwei Kinder-Solomariechen Janina Nagel und Sarah Sinzig von der Karnevalsgesellschaft Neuenhof, die mit ihrem Tanz einen Klassiker der Karnevalskultur auf die Bühne brachten. Als für die jungen Plettenberger Narren anschließend selbst Disco angesagt war, konnte man die eine oder andere Prinzessin erkennen, die sich an den Schritten und Gebärden der Mariechen versuchte. Auch wenn der Tanzraum anfänglich noch etwas spärlich in Anspruch genommen wurde, spätestens beim „Fliegerlied“ machten dann alle mit. 

Kinderkarneval in St. Laurentius Plettenberg

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der Tanzkids vom Familienzentrum Mittendrin. 22 Vorschulkinder hatten sich mit ihren drei Erzieherinnen ein aus mehreren Komponenten bestehendes Stück ausgedacht: zunächst alle zusammen ganz cool in Bademantel und Sonnenbrille, dann in vier kleinere Gruppen unterteilt, unter anderem als Eisköniginnen oder Astronauten. 

Die gelungene Darstellung der verschiedenen Tänze wurden von den anderen Kindern, Eltern und übrigen Zuschauern mit reichlich Applaus honoriert. Rund zweieinhalb Stunden dauerte das Programm, das bei allen Beteiligten sehr gut ankam und angenommen wurde. Die Plettenberger Kinder wissen eben, wie man Karneval so richtig feiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare