Wer möchte Räume in Eiringhausen übernehmen?

Kiosk am Bahnhof steht leer

+
Der Kiosk am Plettenberger Bahnhof steht ab dem 1. April zur Vermietung. 

So ziemlich jeder Plettenberger dürfte den Kiosk am Eiringhauser Bahnhof kennen – nun steht er zur Vermietung. Die Stadt Plettenberg sucht einen neuen Betreiber für die Immobilie. 

„Es gibt bisher drei bis vier Anfragen, aber finalisiert ist noch nichts“, verrät Michael Werdermann, Fachgebietsleiter der Finanzen und Liegenschaften sowie der Vermögensverwaltungsgesellschaft (VVG) der Stadt. 

Ab dem 1. April können die Räume vom neuen Mieter bezogen werden. Bisher wurden die Räume als Zeitschriften- und Schreibwaren-Kiosk und Stehcafé genutzt. Zudem wurden eine Lotto-Annahmestelle sowie der DB-Fahrkartenverkauf angeboten worden – damit war der Kiosk immer die erste Anlaufstelle für Bahnreisende, die noch schnell in Ticket brauchten. 

Da verwundert es nicht, dass die Stadt am liebsten einen ähnlichen Mieter hätte: „Wir hätten schon gerne wieder einen Kiosk dort, da wir der Meinung sind, dass dies zu einem Bahnhof dazugehört“, erklärt Werdermann. Die bisherige Kiosk-Einrichtung samt noch vorhandener Ware sind Eigentum des aktuellen Mieters, können aber nach Absprache auch gerne übernommen werden, heißt es auf der Stadt-Homepage. 

„Hatten noch keinen Leerstand in dem Kiosk“ 

Die Beliebtheit des Gebäudes könne die Stadt schwer einschätzen. Werdermann blickt allerdings positiv in die Zukunft: „Bisher hatten wir noch keinen Leerstand in dem Gebäude.“  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare