„Zigaretten-Alarm“ am Familienzentrum Stadtmitte

Kindergärten, Schulen und Gruppen beteiligen sich an „Plettenberg Putzmunter“

+
Die Kinder der Kita St. Laurentius sammelten den Müll auf dem Weg oberhalb des Friedhofes Hirtenböhl auf.

„Zigaretten-Alarm“, rief ein Kind des Familienzentrum Stadtmitte gestern in die Gruppe. Im Rahmen des Aktionstages „Putzmunter“ sammelten die Kinder den Müll rund um die Einrichtung. Dutzende Kitas, Schulen und weitere Gruppen beteiligten sich gestern an der jährlichen Aktion der Stadt Plettenberg.

„Wir sind immer erschrocken, wie viel Müll wir finden“, erklärte die kommisarische Einrichtungsleiterin Petra Möwes im Gespräch im Hinblick auf die relativ kurze Strecke, die die Kinder absuchten. Ausgestattet wurden sowohl die Kinder als auch die Erzieher mit Handschuhen und Müllbeuteln, die später vom Bauhof abgeholt wurden. Zusammen mit den Erziehern Damaris Keune und Tobias Müller machten sich die Kleinen auf den Weg – und bereits nach wenigen hundert Metern waren die ersten Eimer randvoll. Wieso das Müllsammeln wichtig ist, besprachen die Kinder vor dem Start. 

„Tiere können sich an Glasscherben verletzten und sterben“, nannte ein Kind ein Beispiel. Ein anderes erklärte, dass die Straßen sauber schöner aussehen würden als vollgemüllt. Viele Scherben haben auch die Schüler der Klasse 1a der Martin-Luther-Grundschule im Böhler Park gefunden. Rund um die Grabsteine und Denkmäler fanden sich viele zersprungene Flaschen, aber auch ein Schraubenzieher sowie ein großer Teppich im Gebüsch. 

„Wer wirft das dahin?“, fragten die Kinder der Kita-St. Laurentius, während sie Taschentücher und mehr aufsammelten. Sie säuberten den Weg am Friedhof Hirtenböhl sowie den Wald oberhalb – und konnten nur den Kopf schütteln über den ganzen Müll.

 Auch wenn die Aktion auch in diesem Jahr wieder gut angenommen wurde, hat sie nur symbolischen Charakter. „Aufräumen darf man in Plettenberg natürlich auch an allen anderen Tagen des Jahres“, sagte Projektleiterin Anna Wystrach von der Stadt. „Oder noch besser: Müll gar nicht erst achtlos fort sondern in den Mülleimer werfen.“

Aufruf

Wer hat sich auch in diesem Jahr an der Aktion „Putzmunter“ beteiligt? Wir würden gerne viele weitere Gruppen in der Zeitung zeigen. Wer mitgemacht hat, kann uns gerne ein Bild an unsere E-Mail-Adresse st@mzv.net schicken. Wir würden uns über viele Einsendungen freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.