Vandalismus

Schrauben am Spielplatz gelöst: Kind verletzt

+
Die Wackelbrücke am Spielplatz an der Moosuferstraße ist nach dem rücksichtslosen Handeln der Vandalen vorerst gesperrt.

Plettenberg - Nach dem jüngsten Vorfall auf dem Spielplatz an der Grünestraße, wo mehrere Holzschrauben an der Vogelnestschaukel entfernt worden waren, sorgt jetzt ein weiterer Vorfall für Unverständnis und besorgte Mienen im Rathaus und in weiten Teilen der Bevölkerung.

Bislang unbekannte Täter haben an der beliebten Wackelbrücke am Spielplatz an der Moosuferstraße einige Schrauben und Muttern gelöst, sodass sich am Nachmittag des 16. Oktober ein Holzbalken gelöst und ein spielendes Kind zum Glück nur leicht verletzt hat.

Der Personenschaden hätte durchaus schlimmer sein können, was den Vandalismus aus Sicht der Stadtverwaltung in eine neue Dimension hebe.

Die Vandalen nahmen Verletzungen von Kindern in Kauf: Ein Balken löste sich, nachdem die Schrauben und Muttern entfernt worden waren.

Der Baubetriebshof hat die Spielanlage umgehend gesperrt, die Ersatzbeschaffung der Materialien läuft. Für Fachbereichsleiter Sebastian Jülich hingegen ist das Maß bald voll: „Ich habe Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt und lobe eine weitere Belohnung von 500 Euro für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ergreifung der Person(en) führt, die diese hinterhältige Tat begangen haben. Die Bürger bitte ich darum, die Spielplätze verschärft auf Unregelmäßigkeiten zu beobachten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare