Maschinen-Experte kommt jetzt elektrisch wie der Blitz

+
Josef Hlbrich nahm von Schauerte-Verkaufsberater Thorsten Wagner den E-Golf entgegen.

Ein neuer elektrischer Golf ist nun auf Plettenbergs Straßen unterwegs.

„Einer muss mit der Elektromobilität ja den Anfang machen“, sagte Josef Hilbrich, Geschäftsführer der Maschinen-Service-Firma K&H-Maschinen GmbH, als er am Donnerstag seinen neuen E-Golf bei VW Schauerte an der Bahnhofstraße übernahm. Verkaufsberater Thorsten Wagner übergab die Fahrzeugschlüssel und erklärte den in edlem Blaumetallic gehaltenen voll elektrisch angetriebenen Kompaktwagen gründlich seinem neuen Besitzer. Josef Hilbrich, der Reparaturen und Neuinstallationen von Maschinen ausführt, wird den Golf „rund um den Kirchturm“ einsetzen, berichtete er der Heimatzeitung. Mit einer (vom Werk angegebenen) Reichweite von 300 Kilometern und einer Spitzengeschwindigkei von 150 km/h wird Hilbrich gut unterwegs sein, auch wenn die Reichweite in den Bergen der Heimat etwas geringer ausfallen dürfte. Geladen wird das geleaste Auto künftig im „Heimathafen“ am Brockhauser Weg, wo der Unternehmer, der auch Elektromeister ist, einen Drehstromanschluss mit Power aufbieten kann.

Text und Foto: Stefan Aschauer-Hundt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare