Kampfabstimmung im Rat

Keine Platanen an den Seiten

+
Die Platanen am Alten Markt werden gefällt. Lediglich auf der Nordseite sollen vor Hörnchen Scherer, mit mehr Abstand als bisher, neue Platanen angepflanzt werden.  

Plettenberg - Knapper hätte die Abstimmung in der gestrigen Sitzung des Rates kaum ausfallen können: 17 Ratsmitglieder stimmten für, 16 gegen die erste Variante des Planungsbüros bbz, das die Beseitigung aller Bäume am Stephansdachstuhl und lediglich die Neupflanzung drei neuer Platanen vor Hörnchen Scherer – mit größerem Abstand zum Dachstuhl als bisher – vorsieht. Ein Ratsmitglied hatte sich enthalten.

Zuvor hatte es im Rahmen der Vorstellung der Entwurfsplanung umfangreiche Diskussionen gegeben. Timo Herrmann vom Büro bbz hatte diese Variante ebenfalls bevorzugt, alleine schon, da dadurch mehr Platz für den Bühnenwagen bestünde und damit auch die Veranstaltungsfläche unter dem Stephansdachstuhl vergrößert würde. 

Eine noch weitere Rückversetzung der neuen Platanen hätte eine mögliche Befahrbarkeit des Alten Marktes in Zukunft nicht zugelassen. Diskussionen gab es auch um den Bühnenwagen an sich und ob er sich tatsächlich so gut hinter dem Stephansdachstuhl einfügen lassen würde. 

Bürgermeister Ulrich Schulte erklärte dazu, dass ein solcher Wagen auf Maß angefertigt werden könne. Diethard Küppers (fraktionslos) kritisierte, dass die Platanen an dieser Stelle lediglich das hintere Gebäude beschatten würden. Klaus Ising (CDU) sagte, dass man den Bürgern zugesagt habe, dass wenn die Bäume links und rechts des Dachstuhls entfernt würden, neue gepflanzt werden sollten. 

Sowohl Carsten Hellwig (FDP), als auch Wolfgang Schrader (SPD) widersprachen. „Die Aussagen zu den Platanen waren persönliche Aussagen einzelner Politiker, jedoch keine politischen Beschlüsse“, sagte Schrader, der bekräftigte, dass die SPD von vorneherein gegen einen Erhalt der Platanen an den Seiten gewesen sei. 

Heiko Hillert (CDU) entgegnete, man wolle die Entscheidung der Bürger aus dem Bürgerforum nicht „abkassieren“. Die Christdemokraten plädierten für Platanen an den Seiten des Dachstuhls und keine Neupflanzung an der Nordseite (vor Hörnchen Scherer). Letztendlich musste sich die CDU-Fraktion den Mehrheiten des Rates beugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare